Bezirksliga Ost: Höherklassiges Trio für BU-Dritte
05.04.2021

Steven Pagenkop fängt die Bälle bald für den
HSV Barmbek-Uhlenhorst III.
Gleich drei Neuzugänge mit höherklassiger Erfahrung vermeldeten am Ostermontag die Verantwortlichen des Ost-Bezirksligisten HSV Barmbek-Uhlenhorst III auf ihrer facebook-Seite. Demnach sicherten sie sich die Dienste von Torwart Steven Pagenkop (29) und Außenbahnspieler Patrick Lüth (29), die aktuell noch in Diensten des Hamburger Oberligisten Bramfelder SV stehen, sowie die von Patrick Walus (29), der von Turbine Halle in Sachsen-Anhalt nach Hamburg heimkehrt.

Mit Pagenkopf würde „ein talentierter Torhüter mit einer Menge Erfahrung“ kommen, hieß es auf der facebook-Seite in Erinnerung daran, dass der Keeper bereits vom Juli 2013 bis zum Januar 2015 das BU-Trikot trug, ehe Stationen beim SC Victoria Hamburg II, Bramfeld, HFC Falke und erneut Bramfeld folgten. Insgesamt blickt Pagenkopf, den die BU-Offiziellen für seine „starken fußballerischen“ Fähigkeiten und als „echten Typen“ lobten, auf elf Oberliga-Einsätze sowie 52 Spiele in der Bezirks- und Landesliga. Lüth war in der Saison 2016/2017 schon einmal für die BH-Zweite in der Bezirksliga aktiv (sechs Tore). Anschließend ging er zu den Bramfeldern, mit denen er in die Oberliga aufstieg. Mit der Erfahrung von 14 Oberliga- sowie 42 Landesliga-Begegnungen werde Lüth „die Außenbahn beleben und hoffentlich für das eine oder andere Tor sorgen“, hieß es auf der facebook-Seite.

Der laut BU-Verantwortlichen „beidfüßigen Mittelfeldspieler“ Walus, den mit Lüth sowie Pagenkopf „eine lange und enge Freundschaft verbinden“ würde, war einst in Hamburg für die Bramfelder sowie den SC Alstertal-Langenhorn aktiv, ehe er nach Australien ging. Dann studierte er in Halle an der Saale, wo er für Turbine Halle in der Landesliga und in der Stadtoberliga kickte (45 Spiele/neun Tore).

Link: SportNord-Bericht vom 23.03.2021 über den Wechsel von Louis Rytina zum HSV Barmbek-Uhlenhorst III

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.