Hallenturnier: Sieg für Siebte Herren des NTSV

Army

Es war ein bisschen so wie 1992, als Dänemark erst als Nachrücker für Jugoslawien an der Endrunde der Europameisterschaft teilgenommen hatte – und dann den EM-Titel holte. Auf den Spuren der Skandinavier wandelten am Sonnabend die Spieler des Niendorfer TSV VII: Nach der kurzfristigen Absage des TuS Appen II (B-Kreisklasse 3 hatten sie spontan ihre Teilnahme am Hallenturnier des SC Egenbüttel III zugesagt – und nahmen dann die Siegprämie in Höhe von 150 Euro mit an den Sachsenweg. Auch die Turnier-Organisatoren nannten die NTSV-Siebte, die in der B-Kreisklasse 5 als Spitzenreiter überwintert, auf der facebook-Seite der Dritten Mannschaft von Egenbüttel einen „überraschenden Sieger“.

In der Sporthalle der Caspar-Voght-Schule am Rellinger Schulweg, in der normalerweise die Handball-Teams des Rellinger TV auf Torejagd gehen, galten eigentlich die Kreisligisten SSV Rantzau II und Niendorfer TSV V als Favoriten. Insgesamt trafen acht Mannschaften im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ aufeinander. „Es entwickelten sich spannende und immer sehr faire Spiele. Super Stimmung in der Halle und viele Tore sorgten dafür, dass es ein gelungener Tag wurde und die Entscheidung sollte dann auch erst im letzten Spiel fallen“, hieß es auf der facebook-Seite, auf der die SCE-Offiziellen betonten, dass die Niendorfer Siebvertretung „mehr als verdient“ gewonnen habe. 100 Euro erhielt der TuS Germania Schnelsen II (A-Kreisklasse 7) für den Silber-Rang und der Rantzauer Reserve wurde ihr dritter Platz mit 50 Euro versüßt. Mit starken 13 Treffern wurde Karim Muhammed (Niendorf VII) Torschützenkönig.


Abschluss-Tabelle

1. Niendorfer TSV VII (B-Kreisklasse 5)
2. TuS Germania Schnelsen II (A-Kreisklasse 7)
3. SSV Rantzau II (Kreisliga 8)
4. SC Egenbüttel III (A-Kreisklasse 5, Gastgeber)
5. SC Egenbüttel IV (B-Kreisklasse 3)
6. Niendorfer TSV V (Kreisliga 5)
7. 1. FC Quickborn III (B-Kreisklasse 3)
8. Tangstedter SV II (A-Kreisklasse 5)

 Redaktion
Redaktion Artikel