B-Kreisklasse 10: Trainerwechsel bei Kosova-Reserve

Army

Beim Klub Kosova II gab es einen Trainerwechsel. Wie die Verantwortlichen des Klubs auf ihrer facebook-Seite vermeldeten, gab Bujar Iseni, der das Reserve-Team seit dessen Gründung betreute, das Traineramt an Dogan Karaman ab. Iseni würde es „aus privaten und zeitlichen Gründen nun nicht mehr schaffen, immer zum Training zu kommen“, wurde dieser Schritt via facebook begründet.

Aufgrund von Isenis zeitlichen Problemen begaben sich der bisherige Übungsleiter selbst und der Vorstand, dem neuerdings auch Olaf Block wieder angehört, auf die Suche nach einem Nachfolger. „Schnell kam man auf dem den 33-Jährigen Dogan Karaman zu sprechen. Karaman wuchs auf der Veddel auf und kennt den Klub Kosova noch aus seiner damaligen Zeit als Jugendtrainer“, hieß es auf der facebook-Präsenz über den neuen Coach, der selbst lange Jahre Fußball spielte und anschließend als Jugendtrainer für den FC Dynamo Hamburg, FC Veddel United und Klub Kosova tätig war.

Iseni, dem der Vorstand „für seine Arbeit dankte“, würde an Karaman „eine intakte Mannschaft mit 31 Spielern übergeben“, so die Kosova-Offiziellen, die hinzufügten: „Der Vorstand ist überzeugt, mit Dogan Karaman einen ebenbürtigen Ersatz als Trainer gefunden zu haben, und wünschen ihm viel Spaß und Erfolg mit der Zweiten Herren.“ Ebenfalls erfreulich: Iseni bleibt dem Verein erhalten. Die Kosova-Zweite war im Sommer 2020 neu zum Spielbetrieb der B-Kreisklasse gemeldet worden, nachdem der Verein zuvor drei Spielzeiten lang nur eine Herren-Mannschaft gehabt hatte (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).

 Redaktion
Redaktion Artikel