Kreisliga 4: Lorbeer holt Küster und TuS-Trio

Army

Das Trainer-Team der FTSV Lorbeer Rothenburgsort erhält Zuwachs. Benjamin Küster, der zuletzt den TuS Hamburg trainiert hatte, den Abstieg aus der Bezirksliga Ost aber nicht verhindern konnte, woraufhin Ende April sein Ausscheiden bei den Borgfeldern zum Saisonende bekanntgegeben worden war (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), übernimmt zusammen mit Thorsten Kreft und Fetih Kirbas das Traineramt. „Bereits Anfang des Jahres stieg Benny bei unserer B-Landesliga mit ein und wird mit seiner Erfahrung sicherlich weitere Impulse setzen können“, hieß es am Mittwoch auf der facebook-Seite der Rothenburgsorter.

Dort gaben die Lorbeer-Verantwortlichen zudem drei Neuzugänge, die ebenfalls vom TuS Hamburg an die Marckmannstraße kommen, bekannt. Hierbei handelt es sich um Mathias Poltz (34), Torben Schoch (27) und Niclas Schulz (22). „Die drei Spieler sollen vor allem für mehr Stabilität in der Defensive sorgen, in der wir in der abgelaufenen Saison doch die ein oder andere Schwierigkeit hatten“, hieß es auf der facebook-Seite der Rothenburgsorter, die am Sonntag erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der Kreisliga 4 perfekt gemacht hatten. „Somit sind die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt – wir werden in den kommenden Tagen weitere Gespräche führen und sind uns sicher, zeitnah weitere Verpflichtungen bekannt geben zu können“, hieß es abschließend auf der facebook-Seite.

 Redaktion
Redaktion Artikel