Bezirksliga Nord: TuS Holstein hält Hoffmann-Brüder

Torwart Nick Hoffmann (im grünen Trikot) wird von seinen Mitspielern des TuS Holstein nach dem Lotto-Pokal-Spiel gegen den ETSV Hamburg gefeiert.
(Foto-Credit: Johannes Speckner)

Auf Händen getragen wurde Nick Hoffmann von seinen Mitspielern, als er am 3. Oktober 2022 mit zwei gehaltenen Elfmetern dafür sorgte, dass der TuS Holstein Quickborn in der vierten Runde des Lotto-Pokals sensationell den Landesliga-Hansa-Spitzenreiter ETSV Hamburg mit 4:2 im Entscheidungsschießen (3:3) schlug. Obwohl der 23-Jährige neben seinen bisher vier Einsätzen im Pokal in der Bezirksliga Nord „nur“ fünfmal das Gehäuse hütete und in den anderen Punktspielen dem im Sommer 2022 neu dazu gestoßenen Alexej Schmidt den Posten zwischen den Pfosten überlassen musste, sagte er nun bei den Eulenstädtern für die nächste Spielzeit zu.

Gleiches gilt für seinen jüngeren Bruder Anton Hoffmann (21): Der Verteidiger, der in der aktuellen Serie bisher zwölf Bezirksliga-Partien absolvierte, gab ebenfalls sein Ja-Wort für ein weiteres Jahr im Holstenstadion, wie die Verantwortlichen des Traditionsvereins auf ihrer Instagram-Seite vermeldeten: „Sie haben ohne Zögern sofort ihre Zusage für die kommende Saison 2023/2024 gegeben und wollen den erfolgreichen eingeschlagenen Weg mit der Truppe weitergehen.“ Die Hoffmann-Brüder waren im Sommer 2019 vom Nachbarverein SC Ellerau zurückgekehrt zum TuS Holstein, wo sie zuvor auch schon in ihrer Jugend aktiv gewesen waren.

(Johannes Speckner)

 Redaktion
Redaktion Artikel