Vorschau: Drei Punktspiele am Mittwochabend
02.10.2019

Trifft Alexander Keck, Hattrick-Schütze des FCQ
vom Freitagabend, nun auch in Pinneberg?
Neben 15 Pokalspielen werden am Mittwoch, 2. Oktober im Hamburger Amateur-Bereich auch drei Liga-Partien ausgetragen. Im Mittelpunkt des Interesses steht dabei in der Bezirksliga West die Begegnung zwischen dem SC Pinneberg (13. Platz, neun Punkte) und dem 1. FC Quickborn (achter Rang, 15 Zähler). Wenn ab 19.30 Uhr an der Raa der Ball rollt, handelt es sich um ein vom elften Spieltag, der eigentlich erst am kommenden Wochenende absolviert wird, leicht vorgezogenes Duell. Der Elf von SCP-Coach Björn Schiller bietet sich dabei die Chance, ihren Vorsprung auf die Abstiegszone zumindest bis zum Freitag, 4. Oktober von drei auf sechs Punkte zu verdoppeln. Am vergangenen Freitagabend hatten die Kreisstädter nach zuvor fünf Niederlagen in Folge beim diesjährigen Landesliga-Absteiger FC Elmshorn mit 2:1 triumphiert. Die Quickborner gewannen ebenfalls am Freitagabend gegen die SV Lieth zum dritten Mal in Folge daheim mit 4:3 und insgesamt fünf ihrer letzten sechs Aufgaben. Möglich machte dies Alexander Keck, der nach einem 1:3-Rückstand in der Schlussphase innerhalb von nur sechs Minuten einen lupenreinen Hattrick fabrizierte.

Zudem rollt in der A-Kreisklasse 2 gleich zweimal der Ball. Um 19.45 Uhr empfängt der TSV Gülzow (punktloses Schlusslicht) im Pintenpark-Stadion den ASV Bergedorf 85 II (verlustpunktfreier Spitzenreiter mit 27 Zählern). Zur Erinnerung: Diese Partie war Mitte September vom Hamburger Fußball-Verband abgesetzt worden, weil die Gülzower erst ein Sicherheitskonzept erstellen mussten (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Und um 20 Uhr erwartet der Düneberger SV III (elfter Rang, zehn Zähler) am Silberberg den SC Schwarzenbek II (achter Platz, 15 Punkte).

Link: SportNord-Bericht vom 26.09.2019 über das Sicherheitskonzept des TSV Gülzow

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.