Bezirksliga Ost: Börnsen lange ohne Ohrt
07.10.2020

Einen „Verletzungsschock“, so die Formulierung auf der vereinseigenen facebook-Seite, gab es beim SV Börnsen. Wie die Verantwortlichen des Ost-Bezirksligisten via facebook vermeldeten, wurde am Dienstag im Universitätsklinikum Eppendorf bei ihrem Offensivmann Bennet Ohrt (23) ein Riss des vorderen Kreuzbandes und ein Riss des inneren Meniskus diagnostiziert. „Ein OP-Termin steht noch aus“, so die SVB-Offiziellen, die sich aber festlegten, dass diese Verletzung „das Saison-Aus für Ohrt bedeuten“ würde.

Ohrt war in seiner Jugend beim Escheburger SV und TuS Aumühle ausgebildet worden. Nach einer einjährigen Fußball-Pause hatte er sich im Sommer 2017 den Börnsenern angeschlossen. In der Saison 2018/2019 traf er in 22 Bezirksliga-Partien zehnmal und in der abgebrochenen Serie 2019/2020 war er in nur 17 Einsätzen sogar elfmal erfolgreich. In der aktuellen Spielzeit traf Ohrt am ersten Spieltag beim 4:5 gegen den ETSV Hamburg, ehe er am 4. Oktober beim 4:1-Sieg beim SV Hamwarde schon nach 20 Minuten verletzt ausgewechselt werden musste.

Link: SportNord-Bericht vom 31.08.2020 über den Wechsel von Nico Ziems vom SC Wentorf zum SV Börnsen

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.