Bezirksliga Ost: ETSV freut sich über Hebbeler-Rückkehr
01.01.2020

Einen nachträglichen „Silvesterknaller“ ließen die Verantwortlichen des Ost-Bezirksligisten ETSV Hamburg am Neujahrstag auf ihrer facebook-Seite los. Dort gaben sie nämlich bekannt, dass Torwart Leon Hebbeler (22) nach mehreren höherklassigen Stationen nun an den Mittleren Landweg, wo er bereits bis zum Sommer 2015 in seiner Jugend sowie im Frühjahr 2016 im Herren-Bereich aktiv war, zurückgekehrt ist.

„Ich freue mich, wieder beim ETSV zu sein und mit einigen Spielern aus meiner Jugendzeit zusammen spielen zu können. Ich habe Lust auf weitere Erfolge mit dem Team“, wurde Hebbeler, der sich im Dezember 2019 vom Landesliga-Hansa-Spitzenreiter VfL Lohbrügge verabschiedet hatte (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), auf der facebook-Seite der „Eisenbahner“ zitiert. Dort erklärte ETSV-Liga-Manager Christopher Leitlof: „Wir freuen uns, dass Hebbeler sich trotz diverser Anfragen für uns entschieden hat – und das gleich für mindestens anderthalb Jahre.“

Hebbeler blickt bereits auf mehrere höherklassige Stationen zurück: Er war schon bei der TuS Dassendorf (zwei Oddset-Pokal-Einsätze im Herbst 2016), beim FC Voran Ohe (55 Spiele in der Landesliga Hansa von 2016 bis 2018), beim SC Condor (zehn Oberliga-Partien im Herbst 2018) und nach einer halbjährigen Fußballpause in den vergangenen sechs Monaten bei den Lohbrüggern, bei denen er ohne Pflichtspiel-Einsatz blieb, aktiv. Mit dem ETSV geht es für Hebbeler im Frühjahr um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Ost: Als Rang-Zwölfter überwintert das Team mit gerade einmal zwei Zählern Vorsprung auf die HT 16, die als Tabellen-14. den ersten Abstiegsplatz innehat.

Link: SportNord-Bericht vom 10.12.2019 über den Abschied von Leo Hebbeler beim VfL Lohbrügge

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.