Lotto-Pokal: Die Hälfte der Viertrunden-Duelle ...
02.10.2019

Gastiert am Mittwochabend an seiner früheren
Wirkungsstätte: Tobias Grubba, Torwart von
Altona 93, der vom Januar 2013 bis zum Juni
2016 noch das Victoria-Gehäuse hütete.
Die Hälfte der insgesamt 16 Viertrunden-Duelle im Lotto-Pokal wird bereits am Mittwoch, 2. Oktober absolviert. Dabei gibt es zahlreiche interessante Paarungen. Unter anderem treffen zwei Oberligisten aufeinander, wenn der SV Curslack-Neuengamme (zwölfter Rang, neun Zähler) um 19 Uhr auf seinem Kunstrasenplatz am Gramkowweg den Meiendorfer SV (15. Platz, acht Punkte) empfängt. Aus den letzten drei Punktspielen gegen den SVCN hatte das MSV-Team immerhin sieben von neun möglichen Zählern geholt – der letzte Curslacker Pflichtspiel-Heimsieg gegen die Meiendorfer datiert vom 11. April 2015 (2:1).

Im Mittelpunkt des Interesses steht aber ganz klar das Viertrunden-Topspiel zwischen dem SC Victoria Hamburg (Oberliga Hamburg) und dem Regionalliga-Nord-Neuling Altona 93, die auch aufgrund des Ausscheidens des Titelverteidigers TuS Dassendorf zu den heißesten Anwärtern auf den Pokal-Sieg zählen. Mancherorts wurde deshalb von einem „vorweggenommenen Endspiel“ gesprochen, das um 19.30 Uhr im Stadion Hoheluft angepfiffen wird. „Vicky“ genießt als klassentieferes Team turnusmäßig Heimrecht und möchte an den vergangenen Freitagabend anknüpfen, als es im Kampf um Punkte einen 3:1-Sieg gegen den SV Curslack-Neuengamme gab. Die Altonaer, die neben dem FC Eintracht Norderstedt einer von zwei Regionalligisten im Teilnehmerfeld sind, erreichten am vergangenen Sonntag immerhin ein 2:2-Unentschieden bei ihrem diesjährigen Mitaufsteiger HSC Hannover. Da das Team von 93-Trainer Berkan Algan nur einen seiner letzten fünf Viertliga-Auftritte verlor, kann getrost behauptet werden, dass es nach anfänglichen Problemen mittlerweile in der neuen Spielklasse angekommen ist. In der vergangenen Saison in der Oberliga gewann dieses Duell jeweils der Gastgeber: „Vicky“ triumphierte am 10. August 2018 mit 2:0, verlor dann aber am 31. Oktober 2018 an der Griegstraße mit 0:4. Der letzte Altonaer Sieg am Lokstedter Steindamm datiert vom 1. November 2015 (3:2).


Alle bisherigen Ergebnisse und Ansetzungen des Lotto-Pokals finden Sie unter „Pokal“!

Link: SportNord-Bericht vom 19.09.2019 über die Vorfreude beim SC Victoria auf das Pokal-Spiel gegen Altona 93

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.