B-Kreisklasse 3: Venturini rettet der 88-Reserve das Remis
04.09.2019

Im Duell der Kapitäne enteilt Antonio Venturini (Stellingen II, rechts) hier dem Moorreger Marvin Altunbas
Zwei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen – diese ausgeglichene Bilanz weist der TSV Stellingen 88 in der B-Kreisklasse 5 auf, was zurzeit den siebten Tabellenplatz bedeutet. Deutlich besser steht in der Parallelstaffel 3 die Stellinger Reserve da: Nach vier Siegen musste sie sich allerdings am Sonntag zum zweiten Mal in dieser Saison mit einem Unentschieden begnügen, als es nach einem 0:2-Rückstand beim Moorreger SV II am Ende immerhin noch zu einem 2:2-Remis reichte – aber der Reihe nach ...

Im Sportzentrum An'n Himmelsberg begegneten sich die beiden Mannschaften zunächst auf Augenhöhe. Nach einer halben Stunde gingen die Hausherren in Führung: Dominique Emmer nahm einen Steilpass gut mit und guckte TSV-Torwart Fynn Simon Mewes dann aus, indem er den Ball von halbrechts aus zum 1:0 in das lange Eck schlenzte. Dies war der Pausenstand, weil die Heim-Elf einige Gelegenheiten vergab und zudem davon profitierte, dass ihr Keeper Leon Kämmerer mehrere Bälle parierte. „Wir haben gut begonnen“, erklärte MSV-Coach Uwe Hoffmann, der sich kurz nach der Pause sogar über das 2:0 freuen konnte: Thorben Mentz spielte im Gäste-Strafraum noch einen Gegenspieler aus und schoss dann flach ein (48.).

Die Stellinger, die laut Uwe Hoffmann „in der Defensive einige Schwächen offenbarten, aber nach vorne sehr spielstark waren“, schlugen jedoch zurück. Der starke TSV-Spielertrainer Antonio Venturini verwandelte erst einen Elfmeter zum 2:1 (70.), nachdem ein Moorreger nach einem von den Gästen schnell ausgeführten Freistoß einem Stellinger in die Hacken getreten hatte. Und nur drei Minuten später war es erneut Venturini, der zum 2:2 egalisierte (73.). Dies war der Endstand, weil beide Teams vergeblich auf das dritte Tor drängten: „Mit dem nötigen Quäntchen Glück hätte hüben oder drüben noch der Siegtreffer gelingen können“, befand Uwe Hoffmann.

Link: Zur SportNord-Fotogalerie der Partie Moorreger SV II – TSV Stellingen 88 II

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.