Oberliga: Quintett verlässt Meiendorf
05.06.2019

Muss fünf weitere Abgänge verkraften: MSV-Trainer Baris
Saglam.
Gleich fünf weitere Abgänge haben am Mittwoch die Verantwortlichen des Hamburger Oberligisten Meiendorfer SV auf ihrer facebook- und ihrer Internet-Seite vermeldet. Demnach wird Mittelfeldmann Hamza Kayahan (25), der erst in der Winterpause von der HT 16 zurück an die Meiendorfer Straße und dort in sieben Oberliga-Spielen zum Einsatz gekommen war, die Gelb-Schwarzen nun schon wider verlassen. Nach einem Jahr, in dem er acht Mal für den MSV am Ball war (ein Tor), zieht Offensivmann Tomas Xhelili (20) weiter zum Oberliga-Absteiger SC Condor

Ebenfalls nach einem Jahr an der B75 verabschiedet sich Defensivakteur Hamid Zazai (26), der aus privaten und beruflichen Gründen nur in zwölf Partien dabei war. Bazier Sharifi (26), der auch erst im Sommer 2018 vom Hamburger SV III zu den Meiendorfern gekommen war, verletzungsbedingt in der nun zu Ende gegangenen Saison aber nur 17 Spiele absolvierte (ein Treffer), kehrt nun zum Staffel-Rivalen Wandsbeker TSV Concordia zurück, für den er bereits in der Serie 2016/2017 am Ball war. Und dann ist da noch Angreifer Kalif Koura (25), der im Sommer 2017 vom FC Elazig Spor an die Meiendorfer Straße zurückgekehrt war und sich nun dem Landesliga-Hansa-Neuling Oststeinbeker SV anschließt.

Link: SportNord-Bericht vom 14.05.2019 über weitere Personalentscheidungen beim Meiendorfer SV

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.