Bezirksliga Ost: Konstanz in der Führungscrew des SCVM
04.01.2021

Bleibt SCVM-Coach: Thorsten Beyer.
Bleibt SCVM-Coach: Thorsten Beyer.
Drei Spiele, drei Siege – als einziges Team der Bezirksliga Ost verbringt der SC Vier- und Marschlande die erneute Corona-Zwangspause verlustpunktfrei mit „weißer Weste“. Was dies wert sein wird, ist aufgrund der ungewissen Zukunft, ob die Saison 2020/2021 fortgesetzt und wie sie gewertet wird, fraglich. Sicher ist indes, dass die derzeit handelnden Personen auch zukünftig dafür Sorge tragen wollen, dass die Vier- und Marschländer fleißig punkten. Denn wie die SCVM-Verantwortlichen am Montag auf ihrer facebook-Seite bekanntgaben, haben die Trainer Thorsten Beyer (58) und Bernd Helbing-Saß (57), Co-Trainer Alexander Barthels als „Offizier der Organisation“, Torwart Trainer Wolfgang „Wolle“ Wegner, Team-Manager Jan Hendrik Deutschmann und Fotograf Holger Möller ihren Verbleib für die kommende Serie 2021/2022 zugesagt. „Darauf einigten sich die Vereinsführung und die Mannschaftscrew abschließend in den letzten Tagen“, hieß es auf der facebook-Seite, auf der die Offiziellen frohlockten: „Nun haben wir in diesem Punkt Gewissheit und können die weitere Planung angehen.“

Dass aktuell nur individuell trainiert werden kann, habe „von einigen Spielern aus der Mannschaft fleißige Rückmeldungen“ bewirkt, aber „auch eine gewisse Lethargie aufgrund der ungewissen sportlichen Perspektive“ könne „hier und da beobachtet werden“, hieß es weiter in der Mitteilung. Dort kündigten die Entscheidungsträger der Vier- und Marschländer zudem an, dass sie „ab der zweiten Januar-Woche mit Online-Trainings auch die müden Geister wieder wecken und Veranstaltungen nach aktuellen Infektionsschutzregeln am Wochenende stattfinden lassen“ wollen würden, „um für den Tag X dann bereit zu sein“.

Beyer war im Sommer 2019 zum SCVM, wo er bis 2007 bereits sehr erfolgreich als Jugend-Trainer gearbeitet hatte, zurückgekehrt. Zwischendurch hatte er die A-Junioren des SV Eichede sowie die Herren-Teams des TuS Hamburg, Klub Kosova, ASV Hamburg und Eimsbütteler TV betreut. Helbing-Saß war, nach vorherigen Tätigkeiten beim SC Schwarzenbek, SV Eichede II, TSG Bergedorf, SV Altengamme sowie SV Börnsen, im Sommer 2020 dazu gestoßen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).


[Johannes Speckner]
© ErFuba GmbH 2021
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der ErFuba GmbH