Landesliga 2: SVNA mit neuem Duo, aber ohne Körner
16.07.2021

Über zwei weitere Neuzugänge, aber auch über einen Notstand auf dem Posten zwischen den Pfosten informierten die Verantwortlichen des SV Nettelnburg-Allermöhe. Demnach wird der bisherige SVNA-Keeper Fynn Körner (22) für ein Jahr studienbedingt in die USA gehen. „Deshalb sind wir dringend auf der Suche nach einem weiteren Torwart, der unsere Landesliga-Mannschaft unterstützen kann“, hieß es in einer Mitteilung, die Gerald Grassé und Jan-Henning Arp als Vorsitzender beziehungsweise Liga-Manager der Nettelnburg-Allermöher unterzeichneten.

Zudem stehen nach Mittelfeldmann Jesper Garbers (24), der vom benachbarten Ost-Bezirksligisten ETSV Hamburg kommt (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), zwei weitere Neuzugänge fest. Hierbei handelt es sich genau genommen um zwei Rückkehrer, die einst schon in ihrer Jugend für den SVNA aktiv waren: Verteidiger Keanu Germer (19), der zuletzt beim Nachbarn SC Vier- und Marschlande aktiv war, sowie den im Mittelfeld beheimateten Emanuel Joel Nuako-Mensah (18), der vom SC Condor heimkehrt. „Somit umfasst der Ligakader aktuell insgesamt 27 Spieler, wir werden jedoch vor dem Saisonstart den Kader noch etwas reduzieren“, erklärten Arp und Grassé.

SVNA-Coach Daniel Andrade Granados befindet sich mit seinem Team seit vier Wochen in der Vorbereitung auf die neue Saison 2021/2022, die am Sonntag, 15. August mit einem Auswärtsspiel bei Dersimspor beginnen soll. „Wir hoffen alle, dass dieser neue besondere Spielmodus in dieser Saison – drei Landesligen mit jeweils elf Mannschaften mit Hin- und Rückspiel – tatsächlich durchgespielt werden kann und es nicht zu einem weiteren Saisonabbruch“ aufgrund der Corona-Beschränkungen kommt, hieß es in der Mitteilung.

Link: SportNord-Bericht vom 16.05.2021 über den Wechsel von Jesper Garbers zum SV Nettelnburg-Allemöhe

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.