Kreisliga 7: Greve vom TuS weiter im Pech
04.07.2021

Vom Pech verfolgt bleibt Marc Greve. Schon im August 2020 hatte sich der Defensivspieler, der damals aus der A-Jugend des HSV Barmbek-Uhlenhorst an den Gesundbrunnen gekommen war, im Training schwer am Knie verletzt (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link) und lange pausieren müssen. Nun „erwischte“ es den 19-Jährigen erneut während einer Übungseinheit am Knie, wie die TuS-Verantwortlichen auf ihrer facebook-Seite berichten mussten.

Link: SportNord-Bericht vom 05.08.2021 über Marc Greves erste Knieverletzung

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.