Regionalliga: Weitere Personalentscheidungen bei Altona
01.06.2021

Bleibt Altona 93 treu: Ole Wohlers.
Neben dem guten Wetter konnten sich die Anhänger von Altona 93 am Montag auch über drei weitere, positive Personalentscheidungen freuen. So vermeldeten die Verantwortlichen des Nord-Regionalligisten auf ihrer facebook-Seite, dass mit Ole Wohlers (20), der im offensiven Mittelfeld seine Stärken hat, ein weiterer Spieler aus dem bisherigen Kader seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 verlängert hat. Richard Golz lobte Wohlers, der im Sommer 2019 aus dem A-Jugend-Bundesliga-Team des Hamburger SV an die Griegstraße und seither in 22 Regionalliga-Spielen zum Einsatz gekommen war (ein Tor), via facebook wie folgt: „Er ist ein spielstarker, hungriger Junge. Wir wissen um seine Offensivfähigkeiten und es ist klasse, dass er in der kommenden Saison wieder bei uns aufläuft.“

Zudem konnte Golz als Sportlicher Leiter der Altonaer zwei weitere Neuzugänge vermelden, die beide den Posten zwischen den Pfosten einnehmen. Zum einen holte der frühere Bundesliga-Torwart mit Jurek Stoeck (19) einen Keeper aus dem A-Jugend-Bundesliga-Team des Eimsbütteler TV. Stoeck hatte im Sommer 2019 mit den B-Junioren des ETV den Sprung in die U17-Bundesliga verpasst, als er in den beiden Aufstiegsspielen gegen den Halleschen FC insgesamt neunmal hinter sich greifen musste. Ein Jahr später kletterte Stoeck dann aber mit den ETV-A-Jugendlichen in die U19-Bundesliga, in der er in allen vier Spielen, die im Herbst 2020 stattfinden durften, das Gehäuse hütete (neun Gegentore).

Zum anderen sicherten sich die Altonaer die Dienste von Jasin Jashari (23), der vom Staffel-Rivalen Holstein Kiel II auf die Adolf-Jäger-Kampfbahn kommt. Der Nordmazedonier war im Sommer 2020 vom Bremer SV zu den „Jung-Störchen“ und für sie in zwei Regionalliga-Spielen zum Einsatz gekommen. Vor seinem ebenfalls einjährigen Engagement beim Bremer SV war Jashari beim SC Paderborn 07 II, BSC Hastedt und TB Uphusen sowie in seiner Jugend beim Blumenthaler SV und JFV Nordwest aktiv gewesen. „Am 1. August beginnt seine Ausbildung zum Nutzfahrzeuge-Mechatroniker in Hammerbrook“, hieß es auf der facebook-Seite der Altonaer.

Mit Jashari, Frederick Lorenzen (23), Nathanael Obeng Sallah (20) und Stoeck sei das Torwart-Team komplett, erklärten die 93-Offiziellen via facebook.

Link: SportNord-Bericht vom 22.05.2021 über den Wechsel von Niklas Bär vom Eimsbütteler TV zu Altona 93

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.