Aktuell: Abbruch in der Oberliga Nordost rückt näher
03.04.2021

Führt Trainer Nico Knaubel den FC Eilenburg
zum Aufstieg in die Regionalliga?
Foto: Imago Images / Opokupix
Nach der Regionalliga Nordost steht auch die darunter folgende Oberliga Nordost mit ihren beiden 17er-Staffeln (Nord und Süd) vor dem Abbruch der Saison 2020/2021, die aufgrund der Corona-Beschränkungen seit Anfang November 2020 unterbrochen ist. Dies erklärten die Verantwortlichen des Nordostdeutschen Fußballverbandes, nachdem sie sich mit den Vereinsvertretern ausgetauscht hatten. Darüber, ob – und wenn wie – ein Aufstieg aus der Ober- in die Regionalliga möglich sein könnte, machten die NOFV-Offiziellen noch keine Angaben.


Hier der Wortlaut der Mitteilung des Nordostdeutschen Fußballverbandes:

„Am Donnerstagabend, 1. April beriet der NOFV-Spielausschuss mit den Vereinen der NOFV-Oberliga über die aktuelle Situation. Nachdem sich bereits die Regionalligisten für einen Abbruch der Saison ausgesprochen haben, empfahlen mehrheitlich auch die NOFV-Oberligisten die Saisonbeendigung einzuleiten.

Das differenzierte Meinungsbild der Vereine hinsichtlich der Auf- und Abstiegsregelung wird im Spielausschuss ausgewertet und eine Empfehlung an das Präsidium in Vorbereitung der Tagung am Freitag, 16. April gegeben.“


So sehen die Spitzengruppen der beiden Oberligen anhand der Quotienten-Regelung aus:

1. SV Tasmania Berlin (Erster Staffel Nord) ... 9 Spiele, 21 Punkte > 2,33 Quotient
2. SC Staaken (Dritter Staffel Nord) ... 8 Spiele, 16 Punkte > 2,0 Quotient
3. Greifswalder FC (Zweiter Staffel Nord) ... 9 Spiele, 17 Punkte > 1,89 Quotient

1. FC Eilenburg (Erster Staffel Süd) ... 9 Spiele, 22:9 (+ 13) Tore, 20 Punkte > 2,22 Quotient
2. VfL Halle 96 (Zweiter Staffel Süd) ... 9 Spiele, 21:10 (+ 11) Tore, 20 Punkte > 2,22 Quotient
3. FC Rot-Weiß Erfurt (Dritter Staffel Süd) ... 10 Spiele, 17:7 (+ 10) Tore, 20 Punkte > 2,0 Quotient

Link: SportNord-Bericht vom 25.03.2021 über den bevorstehenden Saison-Abbruch in der Regionalliga Nord

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.