Kreisliga 8: Hemdingen hält Trainerteam und 20 Spieler
13.02.2021

Bleibt dem TuS Hemdingen-Bilsen treu: Das Trainerteam mit Patrick Kinastowski (von links), Christoph Mattern und Florian Foss. Foto: TuS Hedingen-Bilsen.
Zweimal in Folge, nämlich 2018 und 2019, hatte der TuS Hemdingen-Bilsen als Vizemeister der Kreisliga 8 jeweils nur hauchdünn den Aufstieg in die Bezirksliga verpasst. Der guten Stimmung im Sportzentrum tat das zweimalige Scheitern keinen Abbruch und auch nach dem fünften Platz der vergangenen Saison 2019/2020 herrscht weiterhin Konstanz. Wie TuS-Liga-Obmann Marck Sievers am Sonnabendvormittag vermeldete, wurden bereits zu Beginn des Jahres die Verträge mit dem Trainerteam um Chefcoach Christoph Mattern, Co‐Trainer Patrick Kinastowski, Betreuer und „Medizinmann“ Florian Foss sowie Torwart-Trainer Thorsten Maaß um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Mattern hatte im September 2019 mit Kinastowski, der nach mehr als fünf Jahren in verantwortlicher Position etwas kürzertreten wollte, einen Rollentausch durchgeführt (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).

„Um nachhaltig den sportlichen Bereich entwickeln zu können, bedarf es gerade auf den Schlüsselpositionen wie der des Trainerteams Klarheit, auch um ein positives Signal an Verein, Spieler und Umfeld in unruhigen Zeiten zu senden“, begründete Sievers diesen Schritt. Zugleich versicherte er: „Der eingeschlagene Weg mit einer Mischung aus vielen jungen und punktuell erfahrenden Spielern wird weitergeführt.“ Nun herrscht auch im Nordosten des Kreises Pinneberg „die Hoffnung, dass die Saison 2021/2022 dann wieder eine normale Serie wird, um im oberen Drittel der Tabelle mitzuspielen“.

Die aktuelle Corona‐Zwangspause werde „mit intensiven, digitalen Teambildungsmaßnahmen so gut es geht überbrückt“, ergänzte der Obmann. Die laut Sievers „topmotivierten Trainer“ nutzen die trainings- und spielfreie Zeit auch, um beim Hamburger Fußball‐Verband ihre Lizenzen zu erweitern. „Sehr erfreulich“ nannte es Sievers auch, dass „vom aktuellen Kader nahezu alle aktiven Spieler der ‚TuS-Familie‘ erhalten bleiben.“ So haben bereits 20 Akteure ihre Zusage für die kommende Saison gegeben. „Auch hier herrscht Konstanz“, stellte Sievers zufrieden fest. Lediglich Kevin Joel Gibau und Danny Benjamin Menzel stehen den Hemdingern wegen eines Umzugs beziehungsweise Wohnortswechsels in der kommenden Serie nicht mehr zur Verfügung: „Sie werden den TuS verlassen“, so Sievers.

Auch, wenn ein großer Teil des Kaders bereits steht, seien die Planungen „noch nicht abgeschlossen“, betonte Sievers: „Wir sind weiterhin auf der Suche nach neuen Spielern für alle Positionen und Mannschaftsteile.“ Mit einigen potentiellen Neuzugängen, die den Kader noch verstärken sollen, sei das Trainerteam „schon in Gesprächen“, so der Obmann, der beteuerte: „Es wird jeder mit offen Armen empfangen und darüber hinaus wird ein ambitionierter und erfolgsorientierter Fußball angeboten.“ Wer interessiert ist, bei Hemdingen-Bilsen mitzuwirken, wird gebeten, sich bei Mattern (0172-5225191 / c.mattern@tus‐hemdingen‐bilsen.de) oder Kinastowski (0162/3890860 / p.kinastowski@tus‐hemdingen‐bilsen.de) zu melden, um weitere Informationen zu erhalten.

Link: SportNord-Bericht vom 17.09.2019 über die Beförderung von Christoph Matern zum Hemdinger Cheftrainer

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.