Oberliga: Witmütz-Abschied vom Gramkowweg
08.02.2021

Till Witmütz (rechts), der hier vor Christian Kulicke von Union Tornesch am Ball ist, verlässt den SV Curslack-Neuengamme im Sommer.
In der Vita von Till Witmütz stehen 45 Einsätze in der Oberliga Hamburg. Es hätten schon deutlich mehr sein können, wenn der 22-Jährige nicht unter einem unglaublichen Verletzungspech gelitten hätte. Im Oktober 2017 riss er sich erstmals das Kreuzband, im Sommer 2020 ereilte ihn dieselbe Verletzung erneut. Da weitere Blessuren hinzukamen, beschloss der Mittelfeldmann nun, den SV Curslack-Neuengamme am Saisonende zu verlassen.

„Witmütz ist ein Stehaufmännchen, aber momentan sieht er keine Chance, wieder voll anzugreifen. Neben seinem Studium und der Reha fühlt sich der Geesthachter nicht in der Lage, den Aufwand Oberliga leisten zu können“, erklärten die SVCN-Verantwortlichen am Montagvormittag auf ihrer facebook-Seite. Witmütz war im Sommer 2017 aus der Jugend des SV Eichede an den Gramkowweg gekommen; zuvor hatte er in der Saison 2014/2015 für die U17 des Wandsbeker TSV Concordia 18 Einsätze in der B-Junioren-Bundesliga absolviert. Vor einem guten Monat hatten die Curslacker Offiziellen bereits den Abgang von Marvin Schalitz, der sogar sieben Jahre lang das SVCN-Trikot trug, vermeldet (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).

Link: SportNord-Bericht vom 05.01.2021 über den Abschied von Marvin Schalitz vom SV Curslack-Neuengamme

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.