Aktuell: Reinbeker trauern um Jörn Wokel
04.02.2021

Die Verantwortlichen, Spieler und Wegbegleiter der TSV Reinbek trauern um ihren Jugendtrainer Jörn Wokel. Der Übungsleiter, der 2014 den damals jüngsten Jahrgang der Schlossstädter übernommen, bis in den D-Jugend-Bereich geführt und im Herbst 2020 auch ein Lob von Ex-Bundesliga-Coach Norbert Meier für seine motivierende Ansprache erhalten hatte, verstarb nun, wie die TSV-Offiziellen auf ihrer facebook-Seite berichteten.


Dort wurde folgender Nachruf veröffentlicht:

„Mit Bestürzung haben wir von dem Tod unseres langjährigen Trainers Jörn Wokel erfahren. Jörn Wokel übernahm 2014 als Übungsleiter in unserer Fußball-Abteilung den damals jüngsten Jahrgang 2009 und begleitete, förderte und forderte sein Team über sechs Jahre, sowohl sportlich als auch menschlich. Jörn Wokel bleibt uns allen als hoch engagierter und immer zuverlässiger Trainer, Freund und Vater in Erinnerung. Auf und neben dem Platz hat man ihn stets als sympathischen und umgänglichen Menschen erlebt. Unsere Gedanken sind bei der Familie, der wir auf diesem Weg unser aufrichtiges Beileid, wie auch viel Kraft und Stärke aussprechen möchten. Jörn, wir werden dein Andenken bewahren.“


SportNord bekundet der Familie von Jörn Wokel, seinen Freunden und Bekannten sowie der TSV Reinbek sein Beileid!


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.