Kreisliga 3: Kontinuität bei Atlantik 97
04.02.2021

Auf Kontinuität setzen die Verantwortlichen von Atlantik 97. Nachdem im Sommer 2020 der zweitbeste Punkte-Quotient in der Kreisliga 3 nicht zum Aufstieg in die Bezirksliga genügt hatte, liegt das Team aktuell mit zwei Siegen und zwei Niederlagen auf dem siebten Platz der Kreisliga 3. Aufgrund des Corona-bedingten, unmittelbar bevorstehenden Saison-Abbruchs wollen die Trainer Alexander Schreiber (35), Roman Ganz und Konstantin Dick in der kommenden Serie einen neuen „Aufstiegs-Anlauf“ nehmen.

„Überzeugungsarbeit oder Verhandlungen waren nicht nötig, unsere drei Trainer sind topmotiviert und hoffen, dass es bald wieder los geht mit Fußball“, hieß es am Donnerstagvormittag auf der facebook-Seite des russischen Klubs, auf der die Offiziellen präzisierten: „Das Gesicht der Mannschaft wird sich auch nicht sehr verändern, vom aktuellen Kader haben 20 Spieler ihre Zusage gegeben.“ Hierbei handelt es sich um die Torhüter Kristian Meister und Jaroslaw Rybin, die Verteidiger Erich Iwanow, Willi Iwanow und Eugen Schmidtgal (35), die Mittelfeldakteure Kirill Beigel (22), Siyar Cingay, Yannick Drews, Elyas Ebadi (25), Nick Gette (22), Arno Iwanow, Johann Leinweber, Viktor Schäffer, Maxim Teschko und Andreas Tymorek sowie die Angreifer Dennis Braun, Michael Kuhn, Nils Lawer (27), Dominik Schindler (35) und Dylan Volkmann.

„Aus beruflichen oder privaten Gründen“ werden Keeper Rodion Eirich, Abwehrmann Alexander Tomchik sowie die Mittelfeldkräfte Alexander Butherus und Maksim Zakharov den Klub verlassen. „Die Jungs legen entweder eine Fußballpause ein oder bleiben vielleicht in unserem Alt-Herren-Team weiterhin aktiv“, so die Atlantik-Entscheidungsträger, die „ein großes Dankeschön“ an die besagten vier Akteure für deren „Einsatz und die Leistung in den letzten Jahren“ aussprachen: „Ihr wart und seid auch weiterhin ein Gesicht unserer Atlantik-Familie.“

Mit den Defensivkräften Dejan Prostran und Eduard Schneider überlegen zwei weitere der erfahrenen Akteure, „eventuell kürzer zu treten“, aber hier sei „noch keine Entscheidung gefallen“, so die Atlantik-Verantwortlichen. Bei Verteidiger Vitali Rommel, Offensivakteur Daniel Wysokinski und Stürmer Kirill Weimer sei es „aufgrund ihrer langwierigen Verletzungen noch nicht klar, wann sie wieder richtig einsteigen können“, so die Atlantik-Offiziellen, die abschließend betonten: „Mit einigen potentiellen Neuzugängen sind wir schon in Gesprächen – vier bis sechs neue Spieler sollen unseren Kader noch verstärken.“

Schreiber hatte das Traineramt beim russischen Klub im Sommer 2019 von Gianfranco Ganguzza übernommen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).

Link: SportNord-Bericht vom 11.02.2019 über den Trainerwechsel bei Atlantik 97 von Ganguzza zu Schreiber

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.