Bezirksliga West: Starkes Trio für Kummerfeld
01.02.2021

Das Trikot des SV Rugenbergen streift Enzo
Simon im Sommer ab und kickt in der nächsten
Saison für den Kummerfelder SV.
Frei nach dem Motto, dass aller guten Dinge drei sind, haben die Verantwortlichen des West-Bezirksligisten Kummerfelder SV drei starke Neuzugänge für die kommende Saison verpflichtet. Wie KSV-Coach Nils Hachmann am Montagvormittag gegenüber SportNord berichtete, kommen im Sommer die Stürmer Enzo Simon (22, vom SV Rugenbergen/Oberliga Hamburg) und Tim Leon Witte (19, vom benachbarten Oberligisten FC Union Tornesch) sowie Mittelfeldmann Stefan Basta (18) aus dem A-Jugend-Regionalliga-Team von Union Tornesch. Besonders bemerkenswert ist der Transfer von Simon, der für Rugenbergen sowie den Wedeler TSV schon 27 Oberliga-Spiele (neun Tore) bestritt und zudem für seinen Jugendverein Blau-Weiß 96 Schenefeld sowie die SV Halstenbek-Rellingen in 38 Landesliga-Einsätzen beachtliche 27 Treffer erzielte.

Zudem berichtete Hachmann, dass „der aktuelle Kader komplett zusammen bleibt“. Abgesehen von Defensivmann Leon Girgin (21), der sich laut Hachmann „nicht durchsetzen konnte und bereits im Winter zum Staffel-Rivalen Hetlinger MTV gewechselt ist“, müssen die Kummerfelder weder jetzt noch in der Sommer-Transferperiode einen Abgang hinnehmen. „Deshalb haben wir uns ganz bewusst nur punktuell verstärkt, zumal auch Leif Lembke, Felix Ohlerich und Lion Strauß nach ihren schweren Verletzungen wieder zur Verfügung stehen“, so Hachmann, der selbst ebenso wie die anderen Mitglieder des Kummerfelder Trainer-Teams bereits Mitte Januar für eine weitere Serie am Ossenpadd zugesagt hatte (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).

Link: SportNord-Bericht vom 19.01.2021 über die Verlängerung von Hachmann und seinem Trainer-Team beim KSV

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.