DFB-Pokal: „Störche“ am Dienstagabend gegen „Lilien“
02.02.2021

Weist Trainer Ole Werner seinen Schützlingen von Holstein Kiel den Weg ins DFB-Pokal-Viertelfinale?
Exakt 20 Tage, nachdem Holstein Kiel im Zweitrunden-Nachholspiel des DFB-Vereinspokals gegen den FC Bayern München die große Sensation geschafft und mit 6:5 im Elfmeterschießen gewonnen hatte (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), geht es im Achtelfinale weiter. Am Dienstag, 2. Februar empfangen die „Störche“ ihren Zweitliga-Rivalen SV Darmstadt 98. Im Holstein-Stadion soll, leider weiterhin unter Ausschluss der Öffentlichkeit, ab 18.30 Uhr der Ball rollen.

Schlagen die Kieler die „Lilien“, würden sie erstmals seit neun Jahren wieder im Viertelfinale stehen. Dieses Kunststück war ihnen letztmals in der Saison 2011/2012 gelungen, als sie noch als Nord-Regionalligist in der Runde der letzten acht Teams Borussia Dortmund am 7. Februar 2012 mit 0:4 unterlagen. Kurios: Am Sonntag, 24. Januar und somit gerade einmal vor neun Tagen, hatte das Team von Holstein-Coach Ole Werner im Kampf um Zweitliga-mit 2:0 gewonnen. Die Hessen werden trainiert von Markus Anfang, der von 2016 bis 2018 noch die Kieler betreute. Mit Patrick Herrmann, Mathias Honsak, Fabian Schnellhardt und Aaron Seydel stehen zudem vier ehemalige Holstein-Kicker im Kader der 98ziger. In der vergangenen Saison trennten sich die beiden Teams am 29. Januar 2020 im Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt mit einem 1:1-Remis.

Aktuell gewannen die Kieler am vergangenen Sonnabend mit 3:1 gegen Eintracht Braunschweig. Dadurch stehen sie auf dem Aufstiegs-Relegationsrang drei liegend neun Plätze und 14 Punkte besser da als die Darmstädter, die als Tabellen-Zwölfter im Kampf um den Klassenerhalt noch nicht aller Sorgen ledig sind.


DFB-Pokal-Achtelfinale

Dienstag, 2. Februar, 18.30 Uhr:

SC Rot-Weiß Essen (Regionalliga West) – TSV Bayer 04 Leverkusen (Erste Bundesliga)

Holstein Kiel (Zweite Bundesliga) – SV Darmstadt 98 (Zweite Bundesliga)


Dienstag, 2. Februar, 20.45 Uhr:

SV Werder Bremen (Erste Bundesliga) – SpVgg Greuther Fürth (Zweite Bundesliga)

Borussia Dortmund (Erste Bundesliga) – SC Paderborn 07 (Zweite Bundesliga)


Mittwoch, 3. Februar, 18.30 Uhr:

VfL Wolfsburg (Erste Bundesliga) – FC Schalke 04 (Erste Bundesliga)

RasenBallsport Leipzig (Erste Bundesliga) – VfL Bochum (Zweite Bundesliga)


Mittwoch, 3. Februar, 20.45 Uhr:

SSV Jahn 2000 Regensburg (Zweite Bundesliga) – 1. FC Köln (Erste Bundesliga)

VfB Stuttgart (Erste Bundesliga) – VfL Borussia Mönchengladbach (Erste Bundesliga)

Link: SportNord-Bericht vom 13.01.2021 über den 6:5-Sieg von Holstein Kiel gegen Bayern München

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.