Bezirksliga Ost: Zwei „Wunschspieler“ für Glinde
12.01.2021

Über die Verpflichtung von „zwei absoluten Wunschspielern“ freuten sich am Dienstag die Verantwortlichen des Ost-Bezirksligisten TSV Glinde. Wie sie auf ihrer facebook-Seite vermeldeten, konnten sie sich für die kommende Saison die Dienste von Torwart Maurice Herzog (32, vom Süd-Bezirksligisten SC Vier- und Marschlande II) sowie von Mittelfeldmann Sebastian Kaufmann (29, vom Hansa-Landesligisten FC Voran Ohe) sichern.

Maurice Herzog hütete mehr als acht Jahre lang das Tor der SCVM-Zweiten, mit der er 2015 als Kreisliga-Vizemeister den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft hatte. Bei den Glindern trifft er wieder auf Trainer Sören Deutsch sowie die Spieler Alexander Behrens und Joshua Mülter, mit denen er bereits am Zollenspieker zusammengearbeitet hatte. „Nach so einer langen Zeit und vor allem in dieser ungewissen Corona-Saison fällt mir der Abschied vom SC Vier- und Marschlande natürlich besonders schwer. Aber der Reiz, nochmal in der Bezirksliga Ost spielen zu dürfen, ist umso größer. Das Gesamtpaket mit den bekannten Gesichtern sowie den Ambitionen hat mich überzeugt“, erklärte Maurice Herzog auf der facebook-Seite der Glinder. Dort wurde Deutsch wie folgt zitiert: „Dass ich nochmal mit meinem jahrelangen Kapitän Maurice Herzog zusammenarbeiten kann, bedeutet mir viel.“ Vor seinem Engagement bei der SCVM-Zweiten war der Keeper bis zum Sommer 2012 für den ETSV Hamburg aktiv.

Mit Kaufmann kehrt zudem ein langjähriger Glinder an seine frühere Wirkungsstätte zurück. „Er wird mit seiner fußballerischen Klasse unser Mittelfeld bereichern“, hieß es auf der facebook-Seite der TSV-Kicker, auf der Deutsch frohlockte: „Mit Kaufmann kommt ein alter Glinder Spieler wieder nach Hause. Darüber freue ich mich sehr!“ Kaufmann selbst, der 2016 von den Glindern zum FC Voran gegangen war, gab auf der facebook-Seite zu Protokoll: „Nach knapp fünf sehr erfolgreichen und schönen Jahren in Ohe freue ich mich, dass ich wieder zu meinen sportlichen Wurzeln zurückkehre. Der TSV war und ist immer etwas Besonderes für mich. Ich blicke mit großer Vorfreude auf die gemeinsame Zeit.“

Die Kaderplanungen für die kommende Serie seien „somit so gut wie abgeschlossen“, hieß es zudem auf der facebook-Seite der Glinder, auf der Deutsch abschließend betonte: „Das sind sportlich und menschlich zwei absolute Top-Transfers. Wir haben eine richtig gute Truppe zusammen. Darauf wird auch weiterhin unser Fokus liegen: Sportlich ambitioniert, aber mit ganz viel Spaß in die Saison gehen.“ Die derzeitige Corona-Zwangspause verbringen die Glinder in der Bezirksliga Ost mit zehn Zählern aus vier Partien hinter dem punktgleichen Spitzenreiter SC Wentorf auf dem zweiten Platz liegend.

Link: SportNord-Bericht vom 22.12.2020 über die Zusage der Spieler des TSV Glinde für die Saison 2021/2022

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.