Landesliga Hammonia: Ourgantzidis wird Liga-Obmann beim VfL
06.01.2021

Ist ab sofort Liga-Manager beim VfL Pinneberg:
Theodoros Ourgantzidis.
Nägel mit Köpfen wurden zu Beginn des Jahres beim VfL Pinneberg gemacht. Und das, worüber im Dezember bereits spekuliert worden war, ist nun perfekt: Theodoros Ourgantzidis (49) tritt aus beruflichen Gründen als Co-Trainer kürzer, übernimmt dafür aber „ab sofort die Aufgaben des Liga-Managers“, wie es am Mittwochabend auf der facebook-Seite der VfL-Kicker hieß. Dort wurde auch das Aufgabengebiet des früheren Stürmers umrissen: „Er wird die Gespräche mit potenziellen Neuzugängen und unseren aktuellen Spielern führen, sowie die Sponsorenpflege und -akquise weiter vorantreiben.“ Zudem werde Ourgantzidis seinem langjährigen Freund, Chefcoach Marc Zippel (52), als zweiter Co-Trainer neben Martin Düsing (34) weiterhin assistieren, hier jedoch „einige Schritte zurücktreten“. Ourgantzidis war im Sommer 2020 zusammen mit Marc Zippel und mehreren Spielern vom VSK Blau-Weiß Ellas in die Fahltsweide gekommen; zuvor hatte er auch schon beim FK Nikola Tesla, SC Egenbüttel und SC Teutonia 10 mit Marc Zippel zusammengearbeitet.

Auch der bisherige Sportliche Leiter Florian Holstein (34) ist weiter für die Pinneberger tätig: „Er wird sich weiterhin um das Passwesen und seine Vorstandsarbeit kümmern“, hieß es in der Stellungnahme, in der die VfL-Verantwortlichen betonten: „Wir sind sicher, jetzt in der Breite noch besser aufgestellt zu sein, und wollen durch harte Arbeit beweisen, dass der VfL wieder zu alter Stärke zurückkehren kann – auch wenn wir um die Schwere der Aufgabe wissen.“

Die genaue Aufgabenverteilung für die Ersten Herren der Kreisstädter sieht wie folgt aus:

Fußball-Abteilungsleiter: Heinz Sellmann
Zweiter Vorsitzender Fußball: Florian Holstein
Liga-Manager: Theodoros Ourgantzidis
Trainer: Marc Zippel
Co-Trainer: Martin Düsing
Athletiktrainer/Physiotherapeut: Ole Sellhorn
Zweiter Physiotherapeut: Peter Langenberg
Betreuer: Mike Treede

Link: SportNord-Bericht vom 10.12.2020 über Martin Düsings Vertragsverlängerung beim VfL Pinneberg

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.