Landesliga 1: VfL verpflichtet Flügelspieler
19.07.2021

Außen drückte der Schuh, als sich beim VfL Pinneberg der diesjährige Neuzugang Sten Quardfasel die Bänder im Vorderfuß riss. Da es zuvor mit Sascha Caldwell und Luca Protzek, die jeweils an einem Kreuzbandriss laborieren, schon zwei Langzeitverletzte zu beklagen gab, reagierten die VfL-Verantwortlichen nun und verpflichteten Flügelspieler Malick Djimba (23).

Der Togoer war zuletzt für den FC Roland Wedel in der Bezirksliga West aktiv; davor hatte er beim VfL-Stadtrivalen TBS Pinneberg gekickt und beim Hetlinger MTV II seine ersten Gehversuche im Herren-Bereich unternommen. In seiner Jugend war der Rechtsfuß, der links wie rechts kicken kann, bei TBS (Bezirks- und Landesliga) sowie beim HMTV (Bezirksliga) ausgebildet worden. „Mit ihm haben wir einen schnellen und technisch versierten Spieler dazugewonnen“, freute sich VfL-Trainer Marc Zippel auf der facebook-Seite seines Teams über das Ja-Wort von Djimba, der in der Kreisstadt unweit des VfL-Stadions im Fahltswald lebt. Kurios: Anfang Februar hatte Djimba noch bei Roland Wedel für die kommende Saison zugesagt (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).

Link: SportNord-Bericht vom 01.02.2021 über zahlreiche Spieler-Zusagen beim FC Roland Wedel

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.