Bezirksliga Ost: Herlitzius kehrt heim zur BU-Dritten
03.02.2021

Die Tränen über den Abschied von Frederik Herlitzius, der im Oktober 2020 berufsbedingt nach Frankfurt am Main gezogen war (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), sind beim HSV Barmbek-Uhlenhorst III kaum getrocknet, da kommt Wiedersehensfreude auf. Wie die Verantwortlichen der BU-Dritten am Mittwochabend auf ihrer facebook-Seite berichteten, wird der Stürmer „ab April wieder zur Mannschaft stoßen“.

Der Grund dafür: Herlitzius „kann seinen Lebensmittelpunkt wieder in die Hansestadt verlagern und seine fußballerischen Künste an der Dieselstraße präsentieren“, wie die Offiziellen der Barmbeker frohlockten. Herlitzius hatte mit zehn Toren in zwölf Partien großen Anteil daran, dass die BU-Drittvertretung zum Zeitpunkt des Corona-bedingten Abbruchs der vergangenen Saison 2019/2020 in der Kreisliga 4 den besten Punkte-Quotienten noch vor dem FC Viktoria Harburg aufwies und erstmals auf die Bezirksebene kletterte. „Er ist eine wichtige Stütze und ein unfassbarer Stürmer, der nicht umsonst Teil des Mannschaftsrates ist“, hieß es auf der facebook-Seite, auf der die Entscheidungsträger der Barmbeker darauf verwiesen, dass die Rückkehr „ohne große Bürokratie-Arbeit vonstattengehen“ werde, da die Spielberechtigung für den Angreifer weiter durchgehend vorgelegen habe.

Im Gegenzug wird Nick Schelling (28) die BU-Dritte allerdings verlassen. Der Stürmer, der im Sommer 2018 aus Bayern vom SV Burggrafenhof nach Hamburg gezogen war, werde nun seine Zelte an der Elbe wieder abbrechen und in seine Heimat zurückkehren, wie es auf der facebook-Seite hieß. Schelling absolvierte für die Barmbeker 28 Kreisliga-Partien, in denen er neun Treffer erzielte.

Link: SportNord-Bericht vom 01.10.2020 über den Abschied von Frederik Herlitzius von Barmbek-Uhlenhorst III

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.