Oberliga: Kommando zurück – Hosseini verlässt BU
13.05.2021

Unter den 14 Spielern, deren Zusagen für die kommende Saison die Verantwortlichen des HSV Barmbek-Uhlenhorst Mitte Februar verkündet hatten, war auch Samuel Hosseini (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Knappe drei Monate später heißt es jetzt aber „Kommando zurück“: Wie die BU-Offiziellen am Donnerstagnachmittag auf ihrer facebook-Seite bekanntgaben, wird sich der inzwischen 31-Jährige nun im Sommer von der Dieselstraße verabschieden.

„Er spielte in Summe sechs Jahre für unsere Farben und verlässt uns nun trotz Zusage für die kommende Saison. Hosseini hat vor wenigen Tagen den Vorstand und das Trainerteam über seinen Abgang zum Saisonende unterrichtet. Wir bedauern diesen Verlust sehr, wollen uns aber auf die Zukunft fokussieren“, hieß es auf dem facebook-Auftritt des Traditionsvereins. Mittelfeldmann Hosseini war erstmals im Februar 2016 vom FC Blau-Weiß Friesdorf aus der Mittelrhein-Liga zu den Barmbekern gewechselt. Nachdem er die Saison 2017/2018 für Altona 93 gekickt hatte (29 Regionalliga-Spiele/zwei Tore), kehrte Hosseini im Sommer 2018 zu BU zurück. Vor seiner Zeit in Hamburg war der gebürtige Kölner unter anderem beim VfL Alfter, SV Bergisch Gladbach 09, SC Preußen Münster II und den Sportfreunden Troisdorf am Ball gewesen. Für Barmbek-Uhlenhorst absolvierte Hosseini 88 Oberliga-Spiele, in denen er 15 Mal traf.

Link: SportNord-Bericht vom 16.02.2021 über Samuel Hosseinis Zusage beim HSV Barmbek-Uhlenhorst

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.