Regionalliga: Rose bleibt Teutonias Co-Trainer
13.05.2021

Steht auch zukünftig bei Teutonia 05 an der
Seitenlinie: Jan-Philipp Rose.
Während es auf der Position des Cheftrainers (schon) wieder einen Wechsel gibt, herrscht auf der des Co-Trainers Konstanz. Wie die Verantwortlichen des Nord-Regionalligisten FC Teutonia 05 auf ihrer facebook-Seite vermeldeten, hat Jan-Philipp Rose (35) seinen Vertrag, der ursprünglich in diesem Sommer auslief, um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Damit wird Rose, der im Sommer 2020 vom FC Eintracht Norderstedt zum damaligen Viertliga-Neuling aus Hamburg-Ottensen gekommen war, in der kommenden Saison Dietmar Hirsch (49), der als Übungsleiter auf Achim Hollerieth (47) folgt (SportNord berichtete, siehe unten verlinktes Interview mit Hirsch), assistieren.

Seinen Verbleib beim Klub von der Kreuzkirche kommentierte Rose auf dessen facebook-Seite wie folgt: „Ich freue mich, ein weiteres Jahr für den FC Teutonia 05 tätig zu sein. Es macht mir sehr viel Spaß mit dieser tollen Mannschaft weiterzuarbeiten, diese weiterhin zu entwickeln und die gemeinsamen sportlichen Ziele zu erreichen.“ Vor seinem einjährigen Co-Trainer-Engagement bei der Norderstedter Eintracht hatte Rose an der Ochsenzoller Straße sieben Jahre lang als Verteidiger auf dem Platz gestanden. Weitere Stationen in seiner Vita sind der FSV Wacker Nordhausen, FC Oberneuland, BV Cloppenburg, Altona 93 und der FC St. Pauli II.

Link: SportNord-Interview vom 16.04.2021 mit Dietmar Hirsch über sein Trainer-Engagement beim FC Teutonia 05

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.