Kreisliga 8: Gloszat übernimmt Rasensport-Reserve
19.04.2021

Steht in der kommenden Saison bei Rasensport
Uetersen II an der Seitenlinie: Maximilian Gloszat.
In der vergangenen Woche nahmen Peter Ehlers (54) und Maximilian Gloszat (29) gemeinsam an einer Fortbildung für B-Lizenz-Trainer des Hamburger Fußball-Verbandes teil. Im Sommer übernimmt Gloszat bei Rasensport Uetersen II das Traineramt von Peter Ehlers, der diese Position als Koordinator des Vereins interimsweise übernommen hatte, nachdem Michael Schippmann im September 2020 zurückgetreten war (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Dies vermeldeten die Verantwortlichen der Rosenstädter am Montagabend auf ihrer facebook-Seite, auf der sie ihren zukünftigen Reserve-Coach lobten: Er habe „bei den Gesprächen mit unserem Sportvorstand Christian Kilb und Peter Ehlers einen hervorragenden Eindruck hinterlassen, sodass man sich schnell einig wurde“.

In einem Interview auf der Internet-Seite der Rasensportler erklärte Gloszat, der zuletzt die Sportfreunde Pinneberg in der A-Kreisklasse 5 trainiert hatte: „Ich habe mitbekommen, dass Raspo einen Trainer für sein Kreisliga-Team sucht, und Kontakt aufgenommen. Nachdem ich mit Peter Ehlers ein paarmal telefoniert habe, waren wir schnell auf einer Wellenlänge. Das anschließende Gespräch mit Kilb war dann nur noch Formsache.“ Gloszat, der in Kummerfeld lebt und Sport sowie Geographie auf Lehramt studiert, fügte ebenfalls auf dem Internet-Auftritt seines zukünftigen Vereins hinzu: „Es reizt mich auch, eine U23 aufzubauen, junge Spieler in den Herren-Bereich zu führen und auszubilden.“ Als Hauptaufgabe für die nächste Saison sehe er es, „ein Team zu formen, das sowohl auf als auch neben dem Platz funktioniert“. Er wolle „speziell junge Spieler entwickeln und fördern“, so der Übungsleiter, der abschließend betonte: „Der Kader ist noch nicht vollständig, wir suchen noch möglichst ein paar junge Spieler auf allen Positionen.“

Vor seinem Engagement bei „Sporti“ hatte Gloszat beim Stadt-Rivalen VfL Pinneberg noch in der Oberliga Hamburg als Co-Trainer gearbeitet. Im Jugend-Bereich war er ebenfalls beim VfL Pinneberg, bei der SV Halstenbek-Rellingen, beim FC Eintracht Norderstedt und beim SC Pinneberg tätig.

Link: SportNord-Bericht vom 25.09.2020 über Michael Schippmanns Ausscheiden bei Rasensport Uetersen II

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.