Landesliga Hansa: Kontinuität beim SVNA
06.04.2021

Bleibt SVNA-Trainer: Daniel Andrade-Granados.
Auch beim SV Nettelnburg-Allermöhe ruht der Ball seit Ende Oktober 2020 weitestgehend. „Wir hoffen, dass in naher Zukunft das Fußballtraining wieder komplett freigegeben wird und die Saison gemäß Planung vom HFV pünktlich starten kann“, erklärte Gerald Grassé am Dienstagabend in einer Pressemitteilung. Darin fügte Grassé, der zugleich Jugendobmann, Frauen- und Mädchenobmann sowie Schiedsrichterobmann seines Vereins ist und als Vertreter der Junioren dem Jugendausschuss des Norddeutschen Fußball-Verbandes angehört, hinzu: „Die Liga-Mannschaft von Nettelnburg/Allermöhe wird dann mit der Vorbereitung zur neuen Serie in der Landesliga pünktlich starten – momentan gibt es noch keine Planungssicherheit über eine vernünftige Saisonvorbereitung.“

Ungeachtet dessen trieben die SVNA-Verantwortlichen ihre Zukunftsplanungen in den vergangenen Wochen und Monaten voran. Laut Grassé „steht das Funktionsteam schon seit längerer Zeit“. Demnach bleiben die Trainer Daniel Andrade-Granados (41) und Daniel Grosse (39), Torwart-Trainer Olaf Gössel (55) und Physiotherapeutin Franziska Wild (25) der Mannschaft ebenso erhalten wie Liga-Manager Jan-Henning Arp (43). Zudem kann Andrade-Granados, der das Traineramt am Henriette-Herz-Ring im Januar 2018 von Andreas Ferentinos übernommen hatte (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), weiter auf sein bisheriges Betreuer-Team bauen: Kristina Grade, Gisela Klein, Katja Wenzel und Thomas Wittmann „stehen weiterhin zur Verfügung“, so Grassé.

Nicht nur neben, sondern auch auf dem Spielfeld herrscht Kontinuität: „20 Liga-Spieler konnten gehalten werden – darauf sind wir stolz“, frohlockte Grassé. So müssen die Nettelnburg-Allermöher nur zwei Abgänge hinnehmen: In der kommenden Saison stehen Ex-Profi Lukas Sosnowski (34), der sich dem SVNA erst im September 2020 nach neunmonatiger Vereinslosigkeit angeschlossen hatte, und Patrick Zöller (23) nicht mehr zur Verfügung. Der Verteidiger, der im Sommer 2019 von der SV Billstedt-Horn zu den Nettenburgern gekommen war, wird im September 2021 beruflich versetzt.

„Aktuell können wir vier Neuzugänge präsentieren, unter anderem zwei junge Talente vom FC Türkiye“, konnte Grassé im Gegenzug auch positive Transferneuigkeiten verkünden. Neben Aaron Ansong (19/Mittelfeld) und Farid Ouro-Tagba (19/Abwehr) vom Staffel-Rivalen Türkiye wechseln im Sommer auch Verteidiger Jan Niklas Becker (24) sowie der im Mittelfeld beheimatete Tobias Czech (23) vom Ost-Bezirksligisten ETSV Hamburg an den Henriette-Herz-Ring. „Damit ist die Planung des Liga-Kaders größtenteils abgeschlossen, weitere mögliche Neuzugänge sind aber nicht ausgeschlossen“, betonten Grassé und Arp abschließend.

Link: SportNord-Bericht vom 08.12.2017 über den Wechsel von Daniel Andrade-Granados zum SVNA

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.