Aktuell: Mehrheit für Ermittlung von überregionalen Aufsteigern
04.03.2021

Sollten Trainer Marius Ebbers und sein SC Victoria Hamburg den Aufstieg in die Regionalliga Nord anpeilen, müsste sie sich mit eventuellen anderen Interessenten duellieren.
Beim Außerordentlichen Verbandstag des Hamburger Fußball-Verbandes sprach sich eine klare Mehrheit dafür aus, dass eventuelle Aufsteiger in überregionale Spielklassen sportlich ermittelt werden. Hierbei geht es nicht nur um die Herren-Oberligisten, die einen Aufsteiger in die Regionalliga Nord ermitteln könnten, sondern auch um die Frauen-Oberligisten, die A-, B- und C-Junioren, die B-Juniorinnen sowie die Futsal-Herren.

Für diesen Antrag des HFV-Präsidiums stimmten 1.731 der an der virtuellen Sitzung teilnehmenden Vereinsvertreter mit „Ja“ (76,05 Prozent); zudem gab es 306 Nein-Stimmen (13,44 Prozent) und 239 Enthaltungen (10,54 Prozent).

Ebenso ergab sich eine klare Mehrheit für die Ermittlung der Teilnehmer an der Norddeutschen Meisterschaft der Ü40- und Ü50-Senioren. Hier votierten 1.770 mit „Ja“ (82,83 Prozent), 75 mit „Nein“ (3,51 Prozent) und 292 Enthaltungen (13,66 Prozent).

Link: SportNord-Bericht vom 04.03.2021 über den Abbruch der Saison 2020/2021

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.