Aktuell: Spielklassen-Einteilung bleibt gleich
04.03.2021

Nachdem die Vereinsvertreter beim Außerordentlichen Verbandstag des Hamburger Fußball-Verbandes den Abbruch der Saison 2020/2021 im Liga-Spielbetrieb der Herren, Frauen, Junioren und Juniorinnen beschlossen hatten (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), stimmten sie auch mehrheitlich dem zweiten Beschlussantrag des HFV-Präsidiums zu.


Dieser Beschlussantrag lautete wörtlich:

„Es findet im Spieljahr 2020/2021 innerhalb des Hamburger Fußball-Verbandes kein Auf- und Abstieg statt. Die Mannschaften der Spielbetriebe der Herren- und Frauenmannschaften werden zum Spieljahr 2021/2022 in die gleichen Spielklassen wie im Spieljahr 2020/2021 eingeteilt.
Im Juniorenbereich werden die Mannschaften der Leistungsstaffeln in die gleichen Spielklassen eingeteilt, wie diese im Vorjahr gespielt haben, lediglich einen Jahrgang älter. Im Juniorenbereich ist zusätzlich die Auf- und Abstiegsregelung bzgl. Der überregional spielenden Mannschaften zu beachten.“

Für diesen Antrag gab es 2.221 Ja-Stimmen (95,73 Prozent), 69 Nein-Stimmen (2,98 Prozent) und 30 Enthaltungen (1,29 Prozent), womit dem Antrag mit einer klaren Mehrheit stattgegeben wurde.

Damit steht auch fest, dass für den Fall, dass Mannschaften nicht mehr melden und die Sollstärke einzelner Ligen nicht erreicht wird, die Teams zusätzlich aufsteigen würden, die aufgrund ihrer Abschlussplatzierungen in der Serie 2019/2020 bei der Ligen-Einteilung der Saison 2020/2021 den Aufstieg knapp verpasst hatten.

Link: SportNord-Bericht vom 04.03.2021 über den Abbruch der Saison 2020/2021

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.