Oberliga: Paloma holt Nestorovic und hält 21 Spieler
23.02.2021

Der Kapitän bleibt an Bord: Max Krause sieht
sich langfristig beim USC Paloma.
Einen guten Monat, nachdem sie die Beförderung ihres jetzigen U23-Übungsleiters Marius Nitsch (27) um neuen Liga-Chefcoach bekanntgegeben hatten (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), haben die Verantwortlichen des Hamburger Oberligisten USC Paloma weitere Nägel mit Köpfen gemacht. Wie sie am Dienstagmittag auf ihrer facebook-Seite bekanntgaben, wird Zoran Nestorovic (45) im Sommer das Amt des Co-Trainers übernehmen. Aktuell betreut Nestorovic den Wandsbeker TSV Concordia II in der Kreisliga 4; zuvor war er bereits beim Barsbütteler SV und TuS Berne tätig.

Nitsch und Nestorovic werden auf ein eingespieltes Team setzen können. Denn die Offiziellen der „Tauben“ gaben ebenfalls am Dienstagmittag via facebook bekannt: „Wir freuen uns sehr, dass die Planungen für die kommende Saison positiv vorangehen und unsere Mannschaft größtenteils zusammenbleiben wird.“ Dabei empfanden sie es als „besonders erfreulich“, dass die Akteure, „dem Ausscheidens des beliebten Trainierteams und Anfragen anderer Vereine zum Trotz ohne großes Zögern die Treue halten“.

Aus dem aktuellen Kader gab es bis dato 21 Zusagen. Demnach haben die Torhüter Dennis Gansel (26), Thor Arne Höfs (25) und Jannis Waldmann (28), die Verteidiger Colin Blumauer (24), Joshua Freude (22), Kevin Lohrke (28), Lennard Wallner (25) und Deniz Hasan Yilmaz (19), die Mittelfeldakteure Michel Blunck (24), Liridon Iljazi (24), Max Krause (31), Lion Mandelkau (23), Christian Merkle (26), Moritz Niemann (24), Maurice Schwäbe (24), Stephan Vujcic (35) und Jassin Zabihi (21) sowie die Angreifer Tom Bein (26), Denny Schiemann (31), Dominic Ulaga (29) und Tom Wohlers (23) ihre sportliche Heimat auch in der kommenden Saison an der Brucknerstraße. Krause, der die USC-Kicker zuletzt als Kapitän auf das Spielfeld führte, gab zudem „ein besonderes Treuebekenntnis ab“, wie es auf der facebook-Seite hieß: „Er möchte seine aktive Laufbahn in ein paar Jahren beim USC beenden und dann im Anschluss in offizieller Funktion bei Paloma tätig werden – das macht uns unglaublich stolz“, betonten die Entscheidungsträger des Uhlenhorster Klubs.

Abschließend hieß es auf der facebook-Seite: „Damit sind die Planungen für die kommende Saison aber noch nicht ganz abgeschlossen. Aktuell befinden sich die Verantwortlichen bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit potenziellen Neuzugängen, die dann auch wieder sportlich und charakterlich top ins USC-Team passen werden.“

Link: SportNord-Bericht vom 21.01.2021 über die Beförderung von Marius Nitsch zum Liga-Trainer des USC Paloma

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.