Bezirksliga Ost: Drei weitere Zusagen für den SCVM
21.01.2021

Beim Ost-Bezirksligisten SC Vier- und Marschlande haben drei weitere Spieler ihren Verbleib für die kommende Saison 2021/2022 zugesagt. Wie die SCVM-Verantwortlichen am Donnerstag auf ihrer facebook-Seite berichteten, haben Torwart Patrick Möller (31), Mittelfeldmann Kevin Wobbe und Stürmer Kevin Toth ihre sportliche Heimat über das Ende der aktuellen Serie hinaus ihre sportliche Heimat auf dem Zollenspieker.

Möller hütete in der Saison 2006/2007 viermal das Tor der SCVM-A-Jugend in der A-Junioren-Bundesliga. Als er 2008 altersbedingt in den Herren-Bereich wechselte, verließ er den Verein. Nach Stationen beim USC Paloma und Rahlstedter SC kehrte Möller 2011 erstmals für zwei Jahre auf den Spieker zurück. Nach weiteren Gastspielen beim SC Poppenbüttel, Bramfelder SV sowie SC Eilbek kam es im Januar 2020 zur zweiten Rückkehr zu den Vier- und Marschländern. Wobbe folgte Möllers Beispiel, als er im Juli 2020 vom SV Nettelnburg-Allermöhe II (A-Kreisklasse 2) „nach einer längeren Zeit des Werbens“, wie auf der facebook-Seite stand, zu seinem Stammverein SCVM zurückkehrte. Und dann ist da noch Toth, der zum erfolgreiche 2002er-Jahrgang des Klubs gehört und im vergangenen Sommer aus der A-Jugend in den Liga-Kader gewechselt war. „Er spielt einen robusten Stürmer, der schon mit einer gewissen Schlitzohrigkeit agiert“, hieß es auf der facebook-Seite über den Angreifer, der am 10. Oktober 2020 im letzten Spiel vor der erneuten Corona-Zwangspause das 1:0-Siegtor gegen den ASV Bergedorf 85 geköpft hatte.

Link: SportNord-Bericht vom 19.01.2021 über drei weitere Verlängerungen beim SC Vier- und Marschlande

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.