Kreisliga 8: Konstanz im Schlosspark-Stadion
18.01.2021

Bleiben dem TVH treu: Daniel Pump (links)
und Benjamin Kälberloh.
Das erste Cheftrainer-Engagement von Benjamin Kälberloh (37) beim West-Bezirksligisten Kummerfelder SV endete im Dezember 2017 vorzeitig nach nur einem halben Jahr. Deutlich länger und erfolgreicher ist Kälberloh nun schon beim TV Haseldorf tätig: Im Februar 2018 hatte er den Trainerposten von Matthias Zellmer übernommen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link) und wird auch in der kommenden Saison zusammen mit Daniel Pump (27) an der Seitenlinie stehen. „Wir freuen uns, euch mitteilen zu dürfen, dass die Appelplücker auch in die nächste Saison mit unserem Trainerteam Benjamin Kälberloh und Daniel Pump gehen“, hieß es am Montagnachmittag auf der facebook-Seite des TVH.

Kälberloh hatte die Haseldorfer im Mai 2019 zur Meisterschaft in der A-Kreisklasse 6 – knapp vor der FTSV Komet Blankenese – und in der Corona-bedingt abgebrochenen Saison 2019/2020 auf den zwölften Platz der Kreisliga 8 geführt. Dort holten die Schlosspark-Kicker in der aktuellen Serie drei Punkte aus ihren ersten vier Partien, was aktuell den elften Rang bedeutet. Als Aktiver war Kälberloh lange Jahre für den Kummerfelder SV am Ball gewesen, ehe er seine Karriere im Frühjahr 2013 verletzungsbedingt beenden musste und fortan am Ossenpadd dem damaligen KSV-Coach Werner von Bastian als Co-Trainer assistierte. Pump ist ein echtes Haseldorfer Urgestein, litt aber immer wieder unter großem Verletzungspech; trotzdem greift er als Offensivspieler so oft es ihm gesundheitlich möglich ist auch noch als Aktiver in das Geschehen ein.

Link: SportNord-Bericht vom 19.02.2018 über Benjamin Kälberlohs Trainer-Engagement beim TV Haseldorf

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.