Landesliga Hammonia: Bei HR herrscht Konstanz
23.12.2020

Heiko Barthel sitzt auch über das Ende der aktuellen Saison hinaus auf der HR-Bank.
Unmittelbar vor dem Weihnachtsfest konnte Jasmin Klatt, die sich bei der SV Halstenbek-Rellingen vermehrt um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert, „großartige Neuigkeiten“ übermitteln. Demnach haben die Trainer Heiko Barthel und Sascha Bernhardt ihren Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. „Somit werden wir unser Trainerteam auch in der kommenden Saison 2021/2022 an der Seitenlinie sehen“, freute sich Klatt.

Darüber hinaus haben auch die beiden Kapitäne Mirko Oest und Pascal Haase „sowie einige Leistungsträger“, so Klatts Ausdrucksweise, für die nächste Spielzeit zugesagt. Namentlich erwähnt wurden in der Mitteilung die Zwillingsbrüder Daniel Diaz Alvarez und Luis Diaz Alvarez sowie Ümit Karakaya.

„Wir freuen uns, dass wir diesen Weg weiterhin gemeinsam gehen“, so Oliver Berndt, der als Sportlicher Leiter der „Baumschuler“ in der Mitteilung abschließend betonte. „Momentan führen wir gute Gespräche mit unserer Mannschaft und können hoffentlich bald mehr bekannt geben.“

Barthel hatte das Traineramt am Lütten Hall im März 2017 von Thomas Bliemeister übernommen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link) und das Team in das Oddset-Pokal-Finale, aber nicht mehr zum Klassenerhalt in der Oberliga Hamburg geführt. Die derzeitige Corona-Zwangspause verbringen die Halstenbeker in der Landesliga Hammonia mit sieben Punkten aus drei Partien als Tabellen-Vierter der Landesliga Hammonia.

Link: SportNord-Bericht vom 19.03.2017 über das Trainer-Engagement von Heiko Barthel bei HR

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.