Bezirksliga Ost: Neue Lokomotivführer für Eisenbahn
15.01.2020

Knappe drei Monate nach der Trennung von Coach Erdinc „Schoko“ Özer, der am 22. Oktober beurlaubt worden war (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), haben die Verantwortlichen des ETSV Hamburg am Mittwoch in einer Pressemitteilung „nach langer Suche“ die neuen Übungsleiter für ihre Liga-Mannschaft präsentiert. Demnach fungiert ab sofort Thorsten Bettin (54) als neuer „Lokomotivführer“ bei den „Eisenbahnern“; als seine rechte Hand übernimmt Manuel Garcia (55) den Co-Trainer-Posten.

„Sie lösen damit das Interimstrainergespann Hauke Klug, Christopher Leitlof und Yannic Reichenbach ab“, hieß es in der Mitteilung. Bettin sowie Garcia hatten zuletzt den Hamm United FC betreut und in der Bezirksliga Süd zur Meisterschaft sowie zum sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga geführt. Anschließend legten sie eine Fußball-Pause ein. Bettin, der vor seinem 15-monatigen Engagement im Hammer Park auch schon beim FC Türkiye, FC Viktoria Harburg, FTSV Altenwerder, ESV Einigkeit Wilhelmsburg und FC Süderelbe an der Seitenlinie stand, wurde in der Mitteilung wie folgt zitiert: „Ziel ist es, die Mannschaft vor dem Abstieg zu retten. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir alles in eigener Hand, da wir gegen alle direkten Konkurrenten noch spielen.“

„Klug und Leitlof werden sich wieder auf ihre Aufgaben im Bereich des Liga-Managements konzentrieren. Reichenbach wird nach überstandener Verletzung als Spieler auf den Platz zurückkehren“, hieß es zudem in der Mitteilung des Klubs vom Mittleren Landweg. Als Tabellen-Zwölfter liegt das ETSV-Team aktuell zwei Plätze und zwei Punkte vor der HT 16, die als Drittletzter den ersten Abstiegsrang inne und noch vier Partien mehr zu absolvieren hat.

Link: SportNord-Bericht vom 22.10.2019 über die Beurlaubung von Erdinc Özer beim ETSV Hamburg

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.