Oberliga: Buchholzer Trainerteam bleibt
03.05.2021

Geht beim TSV Buchholz 08 in sein zweites Jahr als Trainer: Nabil Toumi (links).
Geht beim TSV Buchholz 08 in sein zweites Jahr als Trainer: Nabil Toumi (links).
Mit drei Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage präsentierte sich der TSV Buchholz 08 im Herbst 2020 deutlich besser, als in der Saison 2019/2020, in der das Team mit nur 17 Punkten aus 23 Partien Drittletzter war, ehe es zum erneuten Saison-Abbruch kam. Insofern freuen sich alle Verantwortlichen der Nordheider darüber, dass Chefcoach Nabil Toumi, der im Sommer 2020 das Traineramt von Rüdiger Meyer übernommen hatte, für die kommende Saison zusagte.

Zudem vermeldeten die 08-Offiziellen am Montag auf ihrer facebook-Seite, dass auch das Trainer- und Betreuerteam um Jan Voß, Baktash Popal, Louise Cronstedt, Heiko Siemons und Andreas Jahn seine Arbeit in der Otto-Koch-Kampfbahn fortsetzen wird. Als Neuzugang für die kommende Serie wurde Samir Rabbi (21) vorgestellt. Der Angreifer wechselt innerhalb der Stadt vom Holzweg an den Seppenser Mühlenweg, sprich vom Buchholzer FC, der dem Niedersächsischen Fußball-Verband angehört und in der Bezirksliga Lüneburg um Punkte kämpft, zu den Null-Achtern. „Er freut sich auf das Abenteuer Oberliga und ist auf die neuen Herausforderungen sehr gespannt“, hieß es auf der facebook-Seite.

Im Gegenzug verabschiedet sich Niklas Jonas (32) nach mehr als sieben Jahren aus der Nordheide: Der Defensivmann, der im Januar 2014 vom TSV Winsen zu den Buchholzern gewechselt war, werde „zur kommenden Saison seine Laufbahn beenden“, so die 08-Entscheidungsträger, die via facebook feststellten: „Mit ihm verlieren wir nicht nur den kopfballstärksten Spieler der Oberliga sowie Erfahrung von 162 Oberliga-Spielen, sondern viel schlimmer wird sich der Verlust der menschlichen Komponente auswirken.“



[SportNord]
© ErFuba GmbH 2021
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der ErFuba GmbH