Oberliga: Niendorfer A-Jugend-Trio nach Bramfeld
06.04.2021


Über „drei junge Wilde vom Sachsenweg“, so die Überschrift des Berichts auf der facebook-Seite des Bramfelder SV, freuten sich am Dienstag die Verantwortlichen des Hamburger Oberligisten. Demnach wechseln Prince Anthony Ackenhausen, Jannik Engelmann und Okan Özer Subay im Sommer aus dem A-Jugend-Regionalliga-Team des Niendorfer TSV an die Ellernreihe. Zuvor hatten die BSV-Verantwortlichen bereits 20 Zusagen von Spielern aus dem aktuellen Kader sowie mit Marcel Reimers und Martin Werner ihre ersten beiden Neuzugänge präsentiert (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).

Ackenhausen war im Sommer 2020 vom SV Nettelnburg-Allermöhe an den Niendorfer Sachsenweg und für die NTSV-Talente zu drei Einsätzen in der U19-Regionalliga gekommen, ehe die Saison aufgrund der Corona-Beschränkungen unterbrochen wurde. Der auf der linken Seite beheimatete Spieler wolle in Bramfeld „seine ersten Schritte im Herren-Bereich vollführen und an seine Leistungen im Niendorfer Trikot anknüpfen“, hieß es auf der facebook-Seite. Dort wurde Özer Subay als „technisch versiert und vielseitig einsetzbar“ angepriesen; vor seinem Engagement in Niendorf war der 19-Jährige beim SC VW Billstedt 04 am Ball.

Defensivmann Engelmann kam neunmal in der A-Jugend-Bundesliga zum Einsatz, ehe er aufgrund einer Innenbandverletzung in der Serie 2019/2020 in keinem Pflichtspiel mitwirken konnte. „In der kommenden Spielzeit wolle Engelmann „in einer neuen Liga, in einem neuen Umfeld angreifen und seinen Weg zurück auf den Platz finden“, hieß es auf der facebook-Seite. Dort stellten die BSV-Offiziellen abschließend fest: „Damit umfasst der bisherige Kader für die kommende Spielzeit bereits 25 Spieler. Wir können es kaum erwarten, endlich wieder auf dem Platz zu stehen und zu kicken.“



[SportNord]
© ErFuba GmbH 2021
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der ErFuba GmbH