B-Kreisklasse: A-Jugend des ASV Bergedorf 85 wird zur U23
02.03.2021


Mit sage und schreibe vier Herren-Mannschaften wird der ASV Bergedorf 85 die kommende Saison 2021/2022 angehen. Wie die Verantwortlichen des Traditionsvereins am Dienstag auf ihrer Internet-Seite vermeldeten, wird ihr aktuelles U19-Landesliga-Team, das aus Spielern des jüngeren und älteren A-Junioren-Jahrgangs besteht, im Sommer geschlossen in den Herren-Bereich wechseln und als Vierte Mannschaft in der B-Kreisklasse antreten.

„Nachdem die Jungs letztes Jahr in die Landesliga aufgestiegen sind, war die Euphorie in der Truppe riesig. Einiges nahmen sie sich vor und setzten es im ersten Spiel auch gleich um: Mit einem 7:2-Heimsieg gegen den Walddörfer SV kletterten sie an die Tabellenspitze. Dann kam die Corona-Zwangspause“, hieß es rückblickend auf der Internet-Seite der „Elstern“. In der letzten Woche führten die Verantwortlichen nun Gespräche mit den Spielern. „Ganz klar für das Trainerteam bestehend aus Mario Meier und Tom Fromme war: Wichtig ist, was die Jungs wollen“, war der Mitteilung zu entnehmen.

Und die Spieler, von denen einige auch in der nächsten Saison noch für die A-Jugend spielberechtigt wären, gaben ein klares Votum ab: „Sie haben komplett ihre Zusage für die Saison 2021/2022 gegeben und wollen geschlossen im Herrenbereich spielen“, frohlockten die 85-Offiziellen, die daraufhin beschlossen, dass die jetzigen A-Junioren zum U23-Team werden und „ihre ersten Schritte im Herrenbereich gehen“ sollen. Begleitet werden sie dabei weiterhin vom Trainerteam Meier/Fromme: „Beide haben ihre Zusage für die neue Saison gegeben“, berichteten die Bergedorfer Entscheidungsträger.

Meier wurde auf der Internet-Seite des Vereins wie folgt zitiert: „Wir freuen uns auf die spannende und interessante Aufgabe, die Jungs bei ihren ersten Schritten im Herrenbereich begleiten zu dürfen. Schade, dass durch die Umstände den Jungs ein Jugend-Jahr genommen worden ist. Aber man muss nach vorne schauen und versuchen, die Jungs auf die Aufgabe gut genug vorzubereiten – dann, wenn es wieder möglich ist.“ Abschließend hieß es in dem Bericht, dass mit dem U23-Team „langfristig gesehen ein junger Unterbau für die Liga-Mannschaft geschaffen werden“ solle.

Wie bei der Noch-A-Jugend, so hatten bereits im Januar auch beim aktuellen Unterbau der Ersten Herren, der in der Kreisliga 3 angesiedelten Zweiten Mannschaft, alle Spieler sowie Meier, der auch dieses Team trainiert, für die kommende Serie zugesagt (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).



[SportNord]
© ErFuba GmbH 2021
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der ErFuba GmbH