Landesliga Hammonia: Schmahl bald Rasensportler
20.02.2021

Hier noch im roten Trikot des Eimsbütteler TV,<br>wird Jesse Schmahl bald in grau, weiß oder<br>schwarz für Rasensport Uetersen auflaufen.
Hier noch im roten Trikot des Eimsbütteler TV,
wird Jesse Schmahl bald in grau, weiß oder
schwarz für Rasensport Uetersen auflaufen.
Wie der Sohn, so der Vater. Nach Uwe Schmahl, der schon seit einigen Jahren für die Senioren von Rasensport Uetersen aktiv ist, so trägt ab dem Sommer auch sein Sprössling Jesse Schmahl (18) das Rasensport-Trikot. Die Verantwortlichen des Klubs aus der Rosenstadt stellten den Abwehrspieler, der aktuell für die 2. A-Jugend des Eimsbütteler TV in der A-Junioren-Regionalliga Nord kickt (zwei Einsätze vor der Saison-Unterbrechung), am Sonnabend als ersten Neuzugang für die kommende Saison in der Landesliga Hammonia vor.

Der mit seinen Eltern in Moorrege lebende Jesse Schmahl wurde schon in der B-Jugend beim ETV ausgebildet (14 Einsätze in der U17-Regionalliga) und verpasste im Juni 2019 erst in den Aufstiegsspielen den Sprung in die B-Junioren-Bundesliga (1:7 sowie 3:2 gegen den Halleschen FC), ehe er im Frühjahr 2020 kurzzeitig für das A-Jugend-Regionalliga-Team des Rasensport-Nachbarn FC Union Tornesch kickte. „Er passt hervorragend in das Konzept von Trainer Matthias Jobmann und unserer Vereinsphilosophie“, hieß es auf der facebook-Seite der Rasensportler, auf der der Neuzugang herzlich willkommen geheißen wurde.

Matthias Jobmann, der im Sommer 2020 Langzeit-Coach Peter Ehlers beerbt hatte, und sein Assistent Frank Weche hatten bereits im Januar in der Rosenstadt für die kommende Saison zugesagt (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).



[SportNord]
© ErFuba GmbH 2021
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der ErFuba GmbH