Landesliga Hansa: Blank sieht "neue Reize"
29.06.2007


Im Gegensatz zu seinen beim FC Türkiye beziehungsweise ESV Einigkeit Wilhelmsburg verantwortlichen Trainerkollegen Dogan Inam und Thorsten Bettin sieht Bodo Blank die Versetzung seines SV Wilhelmsburg aus der Landesliga Hammonia in die Hansa-Staffel durchweg positiv: "Ich habe überhaupt kein Problem mit diesem Staffel-Wechsel."

Der 47-Jährige ergänzt: "Endlich werden neue Reize gesetzt, und meine Mannschaft lernt neue Gegner kennen, nachdem wir nun jahrelang beispielsweise immer nach Quickborn fahren mussten ... Ich finde es zudem schön, dass die drei Wilhelmsburger Vereine zusammengeblieben sind - schade nur, dass der FC Süderelbe nun als einziges Süd-Team in der Hammonia-Staffel geblieben ist, denn das Derby gegen Süderelbe hätten wir natürlich auch gerne noch mitgenommen."

Über die unterschiedlichen Stärken der beiden Landesliga-Staffeln denkt Blank wie folgt: "Ich denke, dass die Hansa-Staffel weiterhin einen Tick stärker ist, weil sie mit dem TSV Reinbek nur einen Neuling aufgenommen hat, während in die Hammonia-Staffel gleich drei Aufsteiger aus der Bezirksliga kamen. Andererseits haben wir als Hammonia-Vertreter in den vergangenen Jahren im Oddset-Pokal mit dem Barsbütteler SV und TuS Hamburg jeweils zwei Hansa-Teams eliminiert ..."


[Johannes Speckner]
© ErFuba GmbH 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der ErFuba GmbH