A-Kreisklasse 1: Siebert nun FSV-Chefcoach
11.02.2020


Eine Woche nach dem Rücktritt ihres Übungsleiters Alexander Koch (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link) haben die Verantwortlichen der FSV Harburg-Rönneburg nun offiziell Sven Siebert, der Mitte Januar zunächst als Kochs Trainerpartner an die Wilstorfer Höh‘ gekommen war, als neuen Chefcoach vorgestellt: „Er übernimmt ab sofort als Cheftrainer die Ersten Herren“, hieß es auf der facebook-Seite des Vereins.

Dort zeigten sich die FSV-Offiziellen voll des Lobes für Siebert: „Bereits seit Jahren war Siebert als Trainer der Wunschkandidat der FSVR-Verantwortlichen – nun hat es endlich geklappt.“ Und mit Siebert, der zuletzt bis zum Sommer 2019 Dersimspor in der Landesliga Hansa betreut und davor auch schon bei Grün-Weiss Harburg sowie beim ESV Einigkeit Wilhelmsburg gearbeitet hatte, werden hohe Ziele verfolgt: „Gemeinsam wird man versuchen, zum Sommer die Mannschaft gezielt zu verstärken, um dann in der neuen Saison 2020/2021 endlich die Niederungen der Kreisklasse A wieder zu verlassen“, hieß es auf der facebook-Seite.

Dabei sehen sich die Harburg-Rönneburger nicht nur auf der Trainerposition, sondern auch im Umfeld gut aufgestellt: „Die Rahmenbedingungen für den neuen sportlichen Erfolg im FSVR-Herrenfußball sind auf der Sportanlage Wilstorfer Höh mit dem neuen Kunstrasenplatz und einem hervorragend geführten Vereinshaus optimal.“ Allerdings sind weder im Kader noch im „Team um das Team“ bereits alle Positionen besetzt, wie folgendem, abschließendem Aufruf auf der facebook-Seite zu entnehmen ist: „Weitere neue engagierte zuverlässige Spieler sind herzlich willkommen. Genauso wie ehrenamtliche Unterstützer in den unterschiedlichsten Funktionen und natürlich auch finanzielle private Förderer und engagierte Sponsoren, die den Wiederaufbau gezielt unterstützen möchten.“


[Johannes Speckner]
© ErFuba GmbH 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der ErFuba GmbH