Oberliga: Nielsen zieht gen Norden
02.07.2005

Vor einem Jahr war Mark Nielsen beim FC St. Pauli aus der A-Jugend in die 2. Herrenmannschaft befördert worden. Mit guten Leistungen in der Oberliga-Reserve brachte er sich auch bei Andreas Bergmann, der ihn noch aus seiner Zeit als Leiter der Jugendabteilung kannte und nun Chefcoach der Regionalliga-Truppe war, wieder in Erinnerung.
Doch die drei Einsätze, auf die Nielsen in der vergangenen Saison in der 1. Mannschaft kam, genügten ihm offenbar nicht. Nielsen wechselt zu Holstein Kiel, das sowohl in der Regional- als auch in der Oberliga unmittelbarer Rivale der Kiez-Kicker ist. An der Förde sieht der 24-Jährige offenbar bessere Chancen, sich auf Dauer in der "Ersten" zu etablieren.
Weitere unerfreuliche Meldung für St. Paulis Verantwortliche: Der Deutsche Fußball-Bund verurteilte den Klub wegen Verstoßes gegen die Lizenzauflagen der vergangenen Saison zu einer Strafe von 36.000 Euro. Dagegen wollen die Braun-Weißen aber eventuell Einspruch einlegen.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.