Kreisliga: Große Mische im Westen!
02.07.2005

Die neuen Staffeln. Wie zu erwarten, hat es wieder einige Veränderungen gegeben. Am meisten Bewegung kam in den Westen - aber auch die Kreisliga 4 bekam ein neues Gesicht verpasst.

(A) = Absteiger, (N) = Neuling, (v) = versetzt aus Parallelstaffel

Kreisliga 1:
Moorburger TSV (A)
Viktoria Harburg (A)
Harburger TB
FC Süderelbe II
TuS Finkenwerder
TSV Buchholz 08 II
SVS Mesopotamien
FSV Harburg
TSV Neuland
SV Rönneburg
SV Este 06/70
FTSV Altenwerder II
Harburger Türkspor II
Grün-Weiß Harburg II
Klub Kosova (v)
Bostelbeker SV II (N)

Neue Gesichter in der Kreisliga 1. Neben dem Klub Kosova, Vizemeister und Quereinsteiger aus der Kreisliga 4, kommen von oben der Moorburger TSV und Viktoria Harburg. Nach einjähriger Abstinenz aus der Kreisklasse zurück ist der Bostelbeker SV II.


Kreisliga 2:
Groß-Flottbeker SV (A)
F.K. Nikola Tesla
Blau-Weiß Ellas
FC Porto
FC Alsterbrüder
SC Hansa 10/ 11
HLT
SC Sternschanze
FC Ronahi
FC Teutonia 05 II
SV Vahdet
SV West Eimsbüttel (v)
SV Eidelstedt II (v)
Fatihspor (v)
Bahrenfelder SV 19 II (N)
Grün-Weiß Eimsbüttel II (N)

Sechs neue Mannschaften gibt es in der Kreisliga 2 zu begrüßen. Einen Bezirksliga-Absteiger, die Groß-Flottbeker SV, zwei Aufsteiger, die Reserve des BSV 19 und von GW Eimsbüttel sowie drei Quereinsteiger: aus der Kreisliga 7 versetzt wurden West Eimsbüttel und SV Eidelstedt II, aus der Kreisliga 4 Fatihspor.


Kreisliga 3:
SV Billstedt-Horn (A)
SV Nettelnburg/Allermöhe
VfL Grünhof-Tesperhude
Atlantik 97
TuS Aumühle
Lauenburger SV
SC Wentorf
SV Altengamme
Düneberger SV
SV Curslack-Neuengamme II
FC Lauenburg
TuS Dassendorf II
BC Reinbek
TSV Glinde (v)
SV Bergedorf West (N)
TSV Reinbek II (N)

Der Osten in den Osten. Aus der Bezirksliga Ost kommt Absteiger SV Billstedt-Horn, und aus der Kreisklasse 1 kommen Rückkehrer und Meister Bergedorf West sowie der TSV Reinbek II. Aus der Kreisliga 4 bereichert der TSV Glinde die Kreisliga 3.


Kreisliga 4:
Türkgücü Wilhelmsburg (A)
Willinghusener SC II
SV Nettelnburg/Allermöhe II
GSK Bergedorf II
SV Billstedt-Horn II
MSV Hamburg II
Inter Wilhelmsburg
FTSV Lorbeer Rothenburgsort
Juventude
SV Altengamme II
Sporting Clube (v)
HIRA Kurdistan SV (N)
FC Bingöl (N)
Einigkeit Wilhelmsburg II (N)
FC Cabo Verde (N)
Rot-Weiß Wilhelmsburg (N)

Die halbe Liga ist neu. Zu 9 Alteingesessenen gesellen sich 5 Neulinge (FC Bingöl, Einigkeit Wilhelmsburg II, FC Cabo Verde, Rot-Weiß Wilhelmsburg, HIRA Kurdistan SV) sowie ein Bezirksliga-Absteiger (Türkgücü) und ein Quereinsteiger aus der Kreisliga 5 (Sporting Clube).


Kreisliga 5:
SV Tonndorf-Lohe (A)
SC Eilbek (A)
TuS Berne (A)
SC Alstertal/Langenhorn II
SC Hamm 02
SV Barmbek
KS Polonia
FC St. Georg-Horn II
USC Paloma II
Weiß-Blau 63 II
Club Eti
SC Victoria II
Hummelsbütteler SV (v)
VSG Stapelfeld (v)
SC Persia (N)
SC Condor II (N)

Auch in der Kreisliga 5 wird sich einiges ändern. Mit insgesamt drei Ex-Bezirksligisten (SV Tonndorf-Lohe, SC Eilbek, TuS Berne) nimmt diese Liga die meisten Absteiger auf. Neues Terrain auch für die beiden Aufsteiger aus der Kreisklasse, den SC Persia und Kreisliga-Rückkehrer SC Condor II. Querversetzt wurden der Ex-Fast-Zweitligist Hummelsbütteler SV (zuletzt Kreisliga 6) und die VSG Stapelfeld (zuletzt 3. Platz in der Kreisliga 4).


Kreisliga 6:
TuRa Harksheide (A)
SV Friedrichsgabe (A)
Weiß-Blau 63
SV Bergstedt
TSC Wellingsbüttel
1. FC Hellbrook
SC Poppenbüttel II
SV UH-Adler
SC Sperber II
Meiendorfer SV II
TSV Sasel II
SC Alstertal/Langenhorn
Glashütter SV II (v)
Farmsener TV II (N)
SD Croatia II (N)
Lemsahler SV (N)

Norderstedter Dominanz in der Kreisliga 6. Aus der Bezirksliga Nord kommen Ex-Landesligist TuRa Harksheide und der SV Friedrichsgabe. Aus der benachbarten Kreisliga 5 wurde der Glashütter SV II zugeteilt. Nach einem Jahr zurück in Staffel 6 ist der Farmsener TV II. Außerdem neu: Croatia II und die Reserve des Lemsahler SV, die künftig als "Erste" auflaufen wird.


Kreisliga 7:
Komet Blankenese (A)
Roland Wedel (A)
Kickers Halstenbek
Sportfreunde Uetersen
Rissener SV
FC Eintracht Rellingen
Wedeler TSV II
Blau-Weiß 96 Schenefeld II
FK Nikola Tesla II
SV Lurup II (v)
SV Osdorfer Born (v)
TV Haseldorf (v)
TSV Heist (v)
TSV Holm II (v)
Hetlinger MTV (N)
Moorreger SV II (N)

Einmal kräftig geschüttelt - und raus kommt die neue Staffel 7. Für die neuen Teilnehmer spricht vor allem eins: die Nähe zur Elbe. Neu aus der Bezirksliga sind entsprechend Komet Blankenese und Roland Wedel - aus der Kreisklasse der Hetlinger MTV und der Moorreger SV II. Und wenn die alle in dieser Staffel spielen, dürfen die ehemaligen Kreisliga 8-Kicker vom TV Haseldorf, dem TSV Heist und dem TSV Holm II natürlich nicht fehlen. Abgerundet wird die Staffel mit dem SV Lurup II und dem SV Osdorfer Born, die beide aus der Kreisliga 2 dazustoßen.


Kreisliga 8:
FC Elmshorn II
SuS Waldenau
Moorreger SV
FC Eintracht Rellingen II
SC Ellerau
Türk-Birlikspor Pinneberg
SV Hörnerkirchen
SSV Rantzau
TSV Sparrieshoop II
Union Tornesch (v)
TSV Uetersen II (v)
Heidgrabener SV (v)
Holsatia Elmshorn II (N)
TSV Seestermüher Marsch (N)
TuS Appen II (N)
Kummerfelder SV II (N)

Liga-Tausch - die Zweite. Mit Union Tornesch, dem Heidgrabener SV und dem TSV Uetersen II spielen künftig drei Teams aus der Kreisliga 7 in der Kreisliga 8. Zwar gibt?s keine Verstärkung aus der Bezirksliga, dafür aber gleich vier Frischlinge aus der Kreisklasse: Das noch als EMTV aufgestiegene Holsatia Elmshorn II, TuS Appen II und Kummerfelder SV II. Nach einem Jahr zurück in der Kreisliga ist der TSV Seestermüher Marsch - nur geographisch betrachtet eigentlich in der falschen Staffel ...




Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.