II. Liga-Pokal: Vorschau aufs zweite Halbfinale
17.05.2005

Demnächst im Oddset-Pokal?
Andreas Rieckert (SCP II)
Am Mittwoch ermitteln der SC Poppenbüttel II und der SV Nettelnburg/Allermöhe II den zweiten Teilnehmer fürs Endspiel um den II. Liga-Pokal.
Die SCP-Zweite hat in der Kreisliga 6 den siebten Platz sicher, mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen UH-Adler könnte sie sogar noch bis auf den fünften Rang klettern. Eine noch bessere Platzierung vergab die Elf von der Bültenkoppel mit einer Negativserie: Seit vier Spielen wartet SCP-Coach Andreas Rieckert auf einen Sieg, zuletzt musste er sogar drei Pleiten in Folge hinnehmen (1:2 gegen Weiss-Blau Groß Borstel, 0:6 beim DSC Hanseat, 0:5 bei Urania).
Die zweite Vertretung des SVNA wartet seit drei Spielen auf einen Sieg, konnte in diesem Zeitraum aber immerhin zwei Punkte erringen (1:1 gegen Inter Wilhelmsburg, 0:3 beim ETSV, 0:0 bei Benfica). In der Kreisliga 4 kann die Elf von Erdinc "Schoko" Özer mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen Lorbeer Rothenburgsort Platz fünf sichern, den siebten Rang hat sie definitiv sicher.
Der Niendorfer TSV II (Bezirksliga Süd) hatte bereits in der vergangenen Woche mit einem 1:0-Sieg gegen den klassentieferen SC Eilbek II den Einzug ins Finale geschafft. Der Pokalgewinner ist für die 1. Runde des Oddset-Pokals der kommenden Saison qualifiziert.


Der Weg des SC Poppenbüttel II ins Halbfinale:

1. Runde: FC St. Georg-Horn II 3:2 (A)
2. Runde: Willinghusener SC II 4:2 (H)
3. Runde: Freilos
4. Runde: SC Ellerau II 5:0 (H)
Achtelfinale: VfL 93 II 2:0 (H)
Viertelfinale: FC Süderelbe II 2:1 (H)


Der Weg des SV Nettelnburg/Allermöhe ins Halbfinale:

1. Runde: SC Europa II 3:2 (H)
2. Runde: Rahlstedter SC II 4:2 (H)
3. Runde: Freilos
4. Runde: SC Vier- und Marschlande II 4:1 (H)
Achtelfinale: FC Eintracht Rellingen II 7:1 (A)
Viertelfinale: Bramfelder SV II 2:1 (H)



Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.