Verbandsliga: "Es geht ohne mich weiter"
12.05.2005

Nur noch bis zum Sommer Trainer
beim VfL 93: Holger Zippel
Seit mehreren Tagen kursierten Gerüchte, dass Holger Zippel in der kommenden Saison nicht mehr Coach des VfL 93 sein wird. SportNord sprach mit dem Trainerfuchs über seine Zukunft - und die wird nicht am Borgweg liegen.


SportNord: Wissen Sie schon, wie es in der nächsten Saison beim VfL 93 weitergeht?
Holger Zippel: "Ja, es geht dort ohne mich weiter. Ich werden den Klub in der kommenden Spielzeit nicht mehr trainieren".

SportNord: Seit wann steht dies fest?
Zippel: "Am Mittwochabend haben wir uns zusammengesetzt und ein klärendes Gespräch geführt. Wir haben das vernünftig und intern besprochen, mehr möchte ich dazu nicht sagen".

SportNord: Sind Sie sehr enttäuscht über die Trennung am Saisonende?
Holger Zippel: "Nein, ich bin überhaupt nicht enttäuscht. Es ist etwas unglücklich gelaufen, und man hätte von Anfang an mit offenen Karten spielen können. Aber es ist doch selbstverständlich, dass neue Leute, die hier herkommen und Geld investieren das Recht haben, Veränderungen vorzunehmen".

SportNord: Auf welchem Platz möchten Sie mit dem VfL 93 am Saisonende stehen?
Holger Zippel: "Wir möchten am Ende zu den ersten fünf Mannschaften gehören. Dies ist auch möglich, wie liegen ja nur drei Punkte hinter dritten und vier hinterm zweiten Platz. Und ich weiß nach einem Gespräch mit Oliver Möller, dass die Mannschaft hinter mir steht."

SportNord: Werden Sie im Sommer einen anderen Verein übernehmen?
Holger Zippel: "Wenn sich etwas Interessantes anbietet, vielleicht. Ich hatte in der Vergangenheit zwei Anfragen aus der Verbandsliga, die ich abgesagt habe, weil ich noch beim VfL 93 im Wort stand. Man wird sehen, was die Zukunft bringt.


In Kürze folgt eine Presseerklärung des VfL 93, die SportNord auch veröffentlichen wird. Zudem darf man gespannt sein, wer neuer Übungsleiter am Borgweg wird. Holger Menzel (bis April bei Germania Schnelsen), Ronald Lotz und vielleicht auch Kurt Hesse (noch Itzehoer SV 09, steht aber eigentlich beim FC Elmshorn im Wort) und Thomas Bliemeister (scheidet am Saisonende beim VfL Pinneberg aus) könnten Kandidaten sein.

Download: Pressemitteilung des VfL 93

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.