Kreisliga 6: Weitmann verläßt SC Sperber
11.05.2005

Nach drei erfolgreichen Jahren beendet Mario Weitmann sein Engagement als Trainer beim SC Sperber II.

Die Entscheidung fiel nach dem Ausscheiden im Viertelfinale des II. Liga-Pokals im Elfmeterschießen gegen den Niendorfer TSV II. "Es war einfach die Luft raus", erklärt der 61jährige gegenüber SportNord. Besonderen Wert legt Weitmann aber darauf, dass die Zusammenarbeit zwischen der Ligamannschaft und der Reserve stets sehr gut funktioniert hat. Beleg dafür ist, dass Weitmann während seiner Zeit beim SC Sperber vier Spieler an die Ligamannschaft herangeführt hat, die nun dem "geschätzten Trainerkollegen Bernd Dietze" (Weitmann) zur Verfügung stehen. Im Gespräch mit SportNord betont der erfahrene Trainer, dass er in seiner Zeit beim SC Sperber viele neue Freunde gewinnen konnte.

Weitmann hat für die kommende Spielzeit noch kein Angebot vorliegen. Er würde ein Angebot aber auch nur annehmen, wenn Umfeld, Mannschaft und Ambitionen stimmen. Ansonsten nutzt er lieber die Zeit, um sich ausgiebig der Fußball-Weltmeisterschaft im nächsten Jahr zu widmen.




Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.