Landesliga Hammonia: Saaba in der Schlussminute
09.09.2007

Der TSV Uetersen hat in der Landesliga Hammonia als Zweiter weiterhin nur einen Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter SC Egenbüttel. Gegen den HEBC mussten die Rosenstädter am Sonntag aber lange zittern, ehe ihr 2:1-Sieg perfekt war – und zunächst liefen sie einem Rückstand hinterher. Als sich die TSV-Abwehr nach einer Viertelstunde nicht einig war, gelang HEBC-Torjäger Marco Concilio nämlich das 0:1.

Anschließend spielten im Rosenstadion nur noch die Hausherren – doch selbst beste Chancen führten zunächst nicht zum Torerfolg. Nach 65 Minuten zog Florian Blaedtke aus der Distanz ab und hatte das Glück des Tüchtigen, als sein Ball genau im Winkel einschlug. TSV-Trainer Peter Ehlers trieb seine Truppe weiter an, denn er wollte gewinnen. Und in der Schlussminute konnte Frank Saaba nach einem Freistoß tatsächlich noch zum für die Uetersener erlösenden 2:1 einschießen!




Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.