Aktuell: Rahmenterminkalender in Mecklenburg-Vorpommern aktualisiert
04.11.2020

Wann darf Trainer Heiner Bittorf mit seinem SV Pastow wieder um Punkte in der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern kämpfen?
Die Verantwortlichen des Landesfußball-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern haben wieder einmal Flexibilität und Spontanität bewiesen. So gaben sie am Mittwoch bekannt, dass sie ihren Rahmenterminkalender für die Saison 2020/2021 aufgrund der derzeitigen Corona-Zwangspause angepasst haben. Dabei gehen die LFV-Offiziellen davon aus, dass die derzeitige Aussetzung des Spielbetriebs „nur“ bis Ende November andauert und im Dezember vor einer kurzen Winterpause noch einmal gekickt werden kann.

In der Mitteilung des Landesfußball-Verbands hieß es:

„Bis Ende Oktober lief die Saison 2020/2021 in Sachen Corona weitestgehend ohne Vorfälle. Nach einer verordneten Pause im November soll es – nach aktuellem Stand – im Dezember mit dem Spielbetrieb weitergehen.

Die zuständigen Ausschüsse des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern haben die Rahmenterminpläne für den Landesspielbetrieb der Herren, Frauen sowie im Nachwuchs in der aktuellen Saison 2020/2021 kurzfristig angepasst. Grund hierfür ist das politisch herbeigeführte Verbot von Amateur- und Freizeitsport, welches im Rahmen der Eindämmung der Coronapandemie seit dem 2. November bis einschließlich 30. November gilt. Der LFV hatte den Spielbetrieb in diesem Zusammenhang ebenso wie die sechs angeschlossenen Kreisfußballverbände für den genannten Zeitraum unterbrochen.

Der Spielbetrieb in den Verbands- und Landesliga, den Landesklassen und Landespokalwettbewerben soll nach derzeitigem Stand am ersten Wochenende im Dezember mit den regulär angesetzten Spieltagen in den jeweiligen Altersbereichen fortgesetzt werden. „Wir hoffen natürlich für die Gesundheit und die Fußballspiele erst einmal nur das Beste", sagt Ulrike Balzer, Vorsitzende im LFV-Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball, mit Blick auf die Entwicklung in den kommenden Wochen. Die im November ausgefallenen Spieltage beziehungsweise Pokalrunden sollen demnach ebenfalls noch vor Weihnachten beziehungsweise vor dem ursprünglich geplanten Rückrundenauftakt im Frühjahr 2021 stattfinden.
Hinsichtlich des möglichen Individualsports allein oder zu zweit sowie dem in Mecklenburg-Vorpommern möglichen Trainingsbetrieb für nicht volljährige Spieler*innen in konsistenten Gruppen (unter Beachtung der örtlichen Infektionslage, endgültige Entscheidung obliegt den zuständigen Behörden vor Ort) und den Trainingseinheiten ab dem 1. Dezember 2020 sieht der LFV die sportliche Vorbereitung auf den Re-Start angesichts der begrenzten Zeitspanne der Beschränkungen gewährleistet.

Ulf Kuchel, Vorsitzender im LFV-Spielausschuss, stellte aber schon im Vorfeld klar, dass auch „diese Pläne kurzfristig von kommenden politischen Entscheidungen betroffen sein können. Daher ist weiterhin viel Flexibilität gefragt." Die Sachlage wird mit Blick auf die Vorgaben seitens der Bundes- und Landesregierung immer aktuell bewertet. Dennoch ist es den LFV-Verantwortlichen wichtig, die Vereine für deren Planungen bereits frühzeitig über die momentan angedachte Vorgehensweise in Kenntnis zu setzen.

Herren
Verbandsliga:

Fortsetzung des Spielbetriebs am 5./6. Dezember 2020 mit dem 12. Spieltag (regulär)
• 9. Spieltag wird auf den 13./14. Februar 2021 verlegt
• 10. Spieltag wird auf den 20./21. Februar 2021 verlegt
• 11. Spieltag wird auf den 27./28. Februar 2021 verlegt
Landesliga/Landesklasse
• Keine einzelnen Nachholspiele am 5./6. Dezember 2020 (Verlegung auf anderen Termin)
• Fortsetzung des Spielbetriebs am 5./6. Dezember 2020 mit dem 9. Spieltag
• 10. Spieltag wird auf den 12./13. Dezember 2020 verlegt
• 11. Spieltag wird auf den 13./14. März 2021 verlegt
Lübzer Pils Cup
• Landespokal-Achtelfinale wird auf den 19./20. Dezember 2020 verlegt

Frauen
AOK-Verbandsliga

• Fortsetzung des Spielbetriebs am 5./6. Dezember 2020 mit dem 9. Spieltag (regulär)
• 7. Spieltag wird auf den 12./13. Dezember 2020 verlegt
• Nachholspieltag für Einzelspiele am 20./21. Februar 2021 (zusätzliche einzelne Nachholspiele müssen vorher gespielt sein)
• 8. Spieltag wird auf den 27./28. Februar 2021 verlegt
Polytan-Cup
• Landespokal-Viertelfinale wird auf den 19./20. Dezember 2020 verlegt

Junioren
Verbandsliga / Landesliga (11er- & 12er-Staffel)
• Die geplanten Play-Offs (Meister- und Abstiegsrunde nach Ende der Hinserie) in der Verbandsliga der C-Junioren finden nicht statt / Stattdessen wird eine Doppelrunde (Hin- und Rückserie) ausgetragen
• Fortsetzung des Spielbetriebs am 5./6. Dezember 2020 mit dem 11. Spieltag (regulär)
• 10. Spieltag wird auf den 12./13. Dezember 2020 verlegt
• 8. Spieltag wird auf den 6./7. Februar 2021 verlegt
• 9. Spieltag wird auf den 20./21. Februar 2021 verlegt
Verbandsliga / Landesliga (9er- & 10er-Staffel)
• Fortsetzung des Spielbetriebs am 5./6. Dezember 2020 mit dem 9. Spieltag (regulär)
• 7. Spieltag wird auf den 12./13. Dezember 2020 verlegt
• Zusätzliche einzelne Nachholspiele müssen bis 21. Februar 2021 gespielt sein
• 8. Spieltag wird auf den 20./21. Februar 2021 verlegt
Audi-Cup
• Restliche Spiele der 2. Runde werden auf den 19./20. Dezember 2020 verlegt

Juniorinnen
AOK-Verbandsliga B-Juniorinnen

• Fortsetzung des Spielbetriebs am 5./6. Dezember 2020 mit dem 9. Spieltag (regulär)
• 6. Spieltag wird auf den 12./13. Dezember 2020 verlegt
• 7. Spieltag wird auf den 19./20. Dezember 2020 verlegt
• 8. Spieltag wird auf den 27./28. Februar 2021 verlegt
HF-Meisterschaften um AOK-Cup
• Verlegung der 2. Turniere (B- & D-Juniorinnen) auf einen unbestimmten Termin / Absage möglich

Link: SportNord-Bericht vom 02.07.2020 über die Klassen-Einteilung der Amateur-Ligen von Mecklenburg-Vorpommern

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.